Link zur Startseite

Qualifizierung und Beschäftigung, - Förderungen und Formulare

Strategieentwicklung im Bereich Qualifizierung und Beschäftigung

Mit dem Steirischen Qualifizierungs- und Beschäftigungs-programm sollen vorrangig bedarfs- und zukunftsorientierte Qualifizierungen zur Sicherung der Arbeitsplätze und des Wirtschafts- und Produktionsstandortes Steiermark gefördert und jene Gruppen am Arbeitsmarkt, die von den sich ändernden wirtschaftlichen Rahmenbedingungen besonders betroffen sind, durch gezielte Maßnahmen in das Beschäftigungssystem integriert werden.

Die Hauptzielsetzungen des Programms sind daher:

  • Schaffung eines bedarfsorientierten Fachkräftepotenzials
  • Steigerung und Verbesserung der Beschäftigungschancen von Jugendlichen, Frauen, Älteren und Menschen mit Beeinträchtigungen
  • Integration von Langzeitarbeitslosen in den Arbeitsmarkt

Personenförderungen

Bildungsscheck zur beruflichen Höherqualifizierung
für Lehrlinge und LehrabsolventInnen

Externe Verknüpfung Anspruchsvoraussetzungen und Formular

 

Bildungsscheck für die außerordentliche Lehrabschlussprüfung

Externe Verknüpfung Anspruchsvoraussetzungen und Formular

 

Lehrlingsbeihilfe

Externe Verknüpfung Anspruchsvoraussetzungen und Formular

 

PendlerInnenbeihilfe

Externe Verknüpfung Link zur Homepage der AK Steiermark 

Bildungskarenz Plus

Externe Verknüpfung Formular u. Anspruchsvoraussetzungen

Ansprechpersonen:

Fr. Brandl DW 7920, Fr. Frühwald DW 7914, Fr. Weiss DW 3466, Fr. Ebenführer DW 3438, Hr. Oswald DW 4238

JobConnect
Externe Verknüpfung 'Formular u. Anspruchsvoraussetzungen

Steirischer Beschäftigungspakt (STEBEP) und regionale Beschäftigungspakte

In der Steiermark haben sich 6 regionale Beschäftigungspakte in den Regionen Liezen, Obersteiermark-West, Obersteiermark Ost, Oststeiermark, Graz und Graz-Umgebung sowie Voitsberg/ Süd­west­steiermark konstituiert.

Der Steirische Beschäftigungspakt (STEBEP) bildet das Dach über diese regionalen Beschäftigungspakte, verknüpft regionsspezifische Ziele und Strategien und unterstützt deren Umsetzung.

Generelles Ziel des STEBEP ist die Schaffung einer umfassenden Partnerschaft, die strukturpolitische, sozialpolitische und gesellschaftspolitische Aktivitäten mit beschäftigungspolitischen und arbeitsmarktpolitischen Zielsetzungen verbindet.

Ansprechpartnerin: Frau Mag. Geiger
Frau Zuenelli

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).