Link zur Startseite

Aufgabenkritik

(von Okt. 2007 bis Nov. 2010)

Das Aufgabenspektrum der Steirischen Landesverwaltung hat sich in den letzten Jahrzehnten ständig erweitert. Einmal eingeführte Aufgaben werden allerdings nur in Anlassfällen einer Überprüfung ihrer Wirkungen im Sinne der Kundenorientierung unterzogen. Im Projekt Aufgabenkritik wurden daher detaillierte Informationen zum Leistungsspektrum der steirischen Landesverwaltung inkl. Einschätzungen zu Aufgabenveränderungen durch die Führungskräfte erarbeitet (Kosten, Mengen, Rechnungsabschlussdaten und „Wirkungsannahmen" zu ca. 3.800 Leistungen).

In Workshops wurden schließlich konkrete Veränderungsoptionen mit einem Gesamtvolumen von 25% des Landeshaushaltes entwickelt. Details finden Sie im Externe Verknüpfung Endbericht des Projektes (Auszug).

Grundsätzliche Fragestellungen einer Aufgabenkritik © ICG
Grundsätzliche Fragestellungen einer Aufgabenkritik
© ICG
Facts: Insgesamt wurden rd. 600 Veränderungsoptionen genannt. Die Umsetzung erfolgt(e) im Zuge der Budgetplanungen, der Organisationsreform und nach einzelner Beauftragung.
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).