Link zur Startseite

Security-Check

Allgemeine Informationen

Der "Security Check" erfolgt im Rahmen einer mit 12 Stunden veranschlagten Beratung, die sowohl geblockt binnen eineinhalb Tagen als auch in mehreren Einheiten erbracht werden kann. Mindestens die Hälfte der Beratungsleistung ist vor Ort beim Tourismusbetrieb zu erbringen.

Die Kosten für den Security Check sind mit 1.200 Euro exkl. USt pauschaliert. Die Landesförderung beträgt 50 % des Nettohonorars und ist daher ein Fixbetrag in Höhe von 600 Euro. Die Erbringung unentgeltlicher Mehr- und Zusatzleistungen liegt im Ermessen der/des jeweiligen Expertin/Experten. Fahrtkosten und Spesen werden nicht gefördert.

Voraussetzungen

Die Förderungsaktion "Security Check" kann von kleinen und mittleren Unternehmen der Tourismuswirtschaft mit einschlägiger aufrechter Gewerbeberechtigung in steirischen Tourismusgemeinden in Anspruch genommen werden.

Die Beauftragung einer zertifizierten Expertin/eines zertifizierten Experten durch die Förderungswerberin/den Förderungswerber kann erst nach Genehmigung des Förderungsantrages seitens des Tourismusressorts des Landes Steiermark erfolgen.

Fristen

Bitte beachten Sie, dass diese Förderungsaktion am 31.12.2018 endet.

Das Förderungsbudget für die Digitalisierungsoffensive " Cyber_Safe 2018" (Security Check sowie Security Upgrade) beläuft sich auf 500.000 Euro. Für den Fall, dass mehr Förderungsansuchen gestellt werden als Budget zur Verfügung steht, gilt das Prinzip des "früheren Einlangens".

Zuständige Stelle

Amt der Steiermärkischen Landesregierung
Abteilung 12 - Referat Tourismus
Radetzkystraße 3/3
8010 Graz
Telefon: + 43 316 / 877-4939
tourismus@stmk.gv.at
www.digitalesteiermark.at

 

Verfahrensablauf

Die Beurteilung der Förderungswürdigkeit erfolgt durch die Abteilung 12, Wirtschaft, Tourismus, Sport - Referat Tourismus. Für das weitere Verfahren gelten die Förderungsrichtlinien des Tourismusförderungsfonds des Landes Steiermark. Auf die Gewährung einer Förderung besteht kein Rechtsanspruch.

Erforderliche Unterlagen

Die Auszahlung der Förderungsmittel erfolgt nach Übermittlung der rechtsgültig gefertigten Verpflichtungserklärung sowie der den "Security Check" betreffenden Rechnung samt dazugehörenden Zahlungsnachweisen lautend auf die Förderungswerberin/den Förderungswerber an das Referat Tourismus, tourismus@stmk.gv.at.

Kosten

Die Antragstellung ist kostenlos.

Zusätzliche Informationen

  • Die Förderungswerberin/der Förderungswerber nimmt zur Kenntnis, dass die Auszahlung des Förderungsbeitrages erst nach Übermittlung der rechtsgültig gefertigten Förderungsvereinbarung sowie der Originalrechnungen samt Zahlungsnachweisen im digitalen Wege an das Referat Tourismus, tourismus@stmk.gv.at, nach Prüfung erfolgt.
  • Die Förderungswerberin/der Förderungswerber verpflichtet sich, den Organen des Förderungsgebers sowie dem Landesrechnungshof Steiermark die Prüfung des geförderten Projektes zu gestatten und Einsicht in die Unterlagen zu gewähren.
  • Die Förderungswerberin/der Förderungswerber nimmt zur Kenntnis, dass es keinen Rechtsanspruch auf die Gewährung einer Förderung gibt.
  • Die Förderungswerberin/der Förderungswerber erklärt sich einverstanden, dass ihr/sein Name oder ihre/seine Bezeichnung unter Angabe der Rechtsform, des Förderungsgegenstandes sowie die Art und die Höhe der Förderung in Berichte über die Förderungsvergabe aufgenommen und so veröffentlich werden.

Rechtsgrundlagen

Förderungsrichtlinien des Tourismusförderungsfonds des Landes Steiermark

Datenschutzrechtliche Bestimmungen

  1. Mit der Antragstellung wird zur Kenntnis genommen, dass die/der FörderungsgeberIn ermächtigt ist, alle im Förderungsantrag enthaltenen, die Förderungswerberinnen/Förderungswerber und Förderungsnehmerinnen/Förderungsnehmer betreffenden personenbezogenen Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b Datenschutz-Grundverordnung für Zwecke der Anbahnung und des Abschlusses des Förderungsvertrages automationsunterstützt verarbeitet werden.
  2. Die gemäß Z 1 verarbeiteten Daten werden in Anlehnung an die steuerrechtlichen Vorgaben sieben Jahre gespeichert.
  3. Auf der Datenschutz-Informationsseite des Förderungsgebers ( https://datenschutz.stmk.gv.at) werden alle relevanten Informationen insbesondere zu folgenden Punkten veröffentlicht:
    • zu zustehenden Rechten auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Widerruf und Widerspruch sowie auf Datenübertragbarkeit;
    • zum zustehenden Beschwerderecht bei der Österreichischen Datenschutzbehörde;
    • zum Verantwortlichen der Verarbeitung und zum/zur Datenschutzbeauftragten.


Zuständigkeit

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).