Link zur Startseite

Projektkostenförderung

Allgemeine Informationen

Gefördert werden insbesondere Maßnahmen zur Stärkung der touristischen Kooperation, touristische Marketingmaßnahmen, Veranstaltungen, Investitionen in die touristische Infrastruktur sowie Umsetzungsmaßnahmen im Rahmen des Förderprogramms "Digital Upgrade".

Voraussetzungen

Voraussetzung für eine allfällige Förderung ist, dass das Projekt den grundsätzlichen Tourismusleitlinien und Marketingstrategien des Landes Steiermark sowie jenen des jeweils betreffenden touristischen Regionalverbandes entspricht und markenkonform gestaltet ist.

Fristen

Die Antragstellung ist an keine Fristen gebunden.

Zuständige Stelle

Amt der Steiermärkischen Landesregierung
Abteilung 12 - Referat Tourismus
Radetzkystraße 3/3
8010 Graz
Telefon: + 43 316 / 877 - 5566
tourismus@stmk.gv.at
www.digitalesteiermark.at

Verfahrensablauf

Die Beurteilung der grundsätzlichen Förderwürdigkeit erfolgt durch die zuständige Stelle. Die Gewährung der Förderung erfolgt mittels Beschlussfassung durch die Steiermärkische Landesregierung. Für das weitere Verfahren gelten die Bestimmungen aus der Förderungsrichtlinie für Tourismus-Marketing und Werbung (Projektkostenzuschuss), Förderungsrichtlinie für die regionale Zusammenarbeit bzw. der Förderungsrichtlinie für die nicht gewerbliche touristische Infrastrukturförderung (Investitionsförderung) des Tourismusressorts des Landes Steiermark.

Auf die Gewährung einer Förderung besteht kein Rechtsanspruch.

Erforderliche Unterlagen

  • Detaillierte Projektbeschreibung
  • Detaillierte Kostenaufstellung nach Kostengruppen unterteilt
  • Detaillierter Finanzierungsplan
  • Aufstellung weiterer Förderungen zum Projekt

Kosten

Die Antragstellung ist kostenlos.

Zusätzliche Informationen

  • Die Förderungswerberin/der Förderungswerber ist verpflichtet, eine allfällige Prüfung des geförderten Projektes durch den Förderungsgeber und den Steiermärkischen Landesrechnungshof zu gestatten und Einsicht in die Unterlagen zu gewähren.

  • Die Förderungswerberin/der Förderungswerber muss vor Auszahlung der Förderung den Nachweis der ordnungsgemäßen Verwendung der Mittel bezahlte Rechnungen mit dem entsprechenden Zahlungsbeleg im digitalen Weg vorlegen. 

  • Die Förderungswerberin/der Förderungswerber verpflichtet sich, auf allen Werbemitteln bzw. während der Veranstaltung das "Grüne Steiermark-Herz" als Logo gut sichtbar zu verwenden.

  • Die Förderungswerberin/der Förderungswerber muss mit dem Ansuchen bestätigen, dass sie/er über die erforderliche und fachliche Eignung zur Umsetzung des Projektes verfügt. Bei Zweifel kann die zuständige Stelle einen schriftlichen Nachweis über die fachliche Eignung verlangen.

  • Es besteht keinen Rechtsanspruch auf die Gewährung einer Förderung.

Rechtsgrundlagen

Förderungsrichtlinie für die regionale Zusammenarbeit, Förderungsrichtlinie für Tourismus-Marketing und Werbung (Projektkostenzuschuss) bzw. Förderungsrichtlinie für die nicht gewerbliche touristische Infrastrukturförderung (Investitionsförderung) des Tourismusressorts des Landes Steiermark.

Zuständigkeit

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).