Link zur Startseite

102 Abendreihe Österreichische Gebärdensprache (ÖGS)

Sprache und Kultur von gehörlosen Menschen lernen

Beginn:
11.09.2017, 18:00 Uhr
Ende:
11.09.2017, 19:30 Uhr
Anmeldung:
Die Anmeldefrist ist abgelaufen.
Hinweis:
Weitere Termine: 18.9., 25.9., 2.10., 9.10., 16.10., 23.10., 6.11., 13.11. und 20.11.2017
Ort:
Retzhof - Bildungshaus des Landes Steiermark
Dorfstraße 17
8430   Leitring
Tel: +43 (3452) 82788-0
Fax: +43 (3452) 82788-400
Web: http://www.retzhof.at/
Anfahrt:
Interaktive Landkarte 
Kategorie/ Preis:
Seminarbeitrag: € 100,00
Gebärdensprache © tg-graphiczone.com
Gebärdensprache
© tg-graphiczone.com
Inhalt:
•Österreichische Gebärdensprache
•Einblick in die Gehörlosenkultur
•VGK ( Visuell-Gestische-Kommunikation)
•Gebärdennamen
•Internationales Fingeralphabet
•Grundvokabeln


Neue Sprachen erlernen ist immer eine Herausforderung, aber mit Händen zu sprechen ist eine Reise in eine andere Welt. Wer spricht in dieser Sprache? Das sind gehörlose Personen, die von Geburt an gehörlos sind oder das Gehör durch eine Krankheit verloren haben. Gebärdensprache ist eine eigenständige, visuell wahrnehmende Sprache. Das Erlernen dieser Sprache ist auch für hörende Menschen möglich. Grundwissen in der Gebärdensprache wird als wichtige Zusatzqualifikation angesehen.

Zielgruppe: Alle, die eine Einführung in die Gebärdensprache erhalten möchten.

 

Seminarleitung

Daniel Kermautz, Graz; gehörlos, zertifizierter Gebärdensprachlehrer, Absolvent des Universitätslehrgangs für GebärdensprachlehrerInnen an der Universität Klagenfurt. Er ist der erste gehörlose Behindertenbetreuer in der Steiermark.

Akkreditiert durch die Weiterbildungsakademie Österreich (1 ECTS).

Mehr Infos: Externe Verknüpfung www.wba.or.at

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).