Link zur Startseite

Josef Krainer-Heimatpreise 2017 überreicht

Auszeichnung für sechs verdiente steirische Preisträger

Beginn:
27.11.2017

Graz (28. November 2017).- Zum 21. Mal wurden gestern Abend (27.11.2017) im Weißen Saal der Grazer Burg die Josef Krainer-Heimatpreise verliehen. Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer zeichnete die diesjährigen sechs Preisträgerinnen und Preisträger gemeinsam mit Gerald Schöpfer, dem Vorsitzenden des Steirischen Gedenkwerkes sowie Gottfried Krainer aus. Gewonnen haben die Preise in diesem Jahr die Musikkabarettistinnen „Dornrosen″ (Kultur), Pater August Janisch (Kulturguterhaltung), die Unternehmerfamilie Lugitsch (Wirtschaft), der Künstler Martin Puntigam (Wissenschaftsvermittlung durch Kabarett), der Verein „Oberlandler" (Volkskultur und Sozialaktivitäten),  und die Weinbaufamilie Polz (Weinwirtschaft). 

In seiner Ansprache gratulierte Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer den Preisträgern: „In allen Bereichen - von der Wirtschaft über die Kunst und Kultur bis zum Sozialen - leisten viele Steirerinnen und Steirer Großartiges. Die heute ausgezeichneten Preisträgerinnen und Preisträger stehen in diesem Zusammenhang stellvertretend für die vielen engagierten Menschen in unserem Land. Der Josef Krainer-Heimatpreis trägt den Namen eines unvergessenen Steirers und ich freue mich, Sie heute für ihre besonderen Verdienste mit diesem Preis auszeichnen zu können. Wir alle sollten versuchen, das Erbe der Familie Krainer hochzuhalten, indem wir auch in Zukunft das Beste für die Steiermark tun.″

Seit dem Jahr 1996 wird der Josef Krainer-Heimatpreis in Würdigung besonderer Verdienste um die Vertiefung kultureller Identität in allen Dimensionen der Lebenswelt der steirischen Heimat durch den Vorstand des Gedenkwerkes vergeben.

Graz, am 28. November 2017

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).