Link zur Startseite

die farbe sieben

AUTORINNENLESUNG: 7 FRAUEN = 7 LEBEN = 7 X 7 TEXTE ERZÄHLUNGEN - GEDICHTE - APHORISMEN

Beginn:
07.03.2018, 18:00 Uhr
Ende:
07.03.2018
Anmeldung:
Die Anmeldefrist ist abgelaufen.
Hinweis:
Eintritt: Freiwillige Spende
Ort:
Retzhof - Bildungshaus des Landes Steiermark
Dorfstraße 17
8430   Leitring/Leibnitz
Tel: +43 (3452) 82788-0
Fax: +43 (3452) 82788-400
Web: http://www.retzhof.at/
Anfahrt:
Interaktive Landkarte 
Buchcover © SoralPRO Verlag
Buchcover
© SoralPRO Verlag

Eintritt: freiwillige Spende

 

Stationen, Beobachtungen, Impressionen, Momentaufnahmen, Blitzlichter von Adele Romanofsky, Elke Huber, Erika Hütter, Eva Surma, Ingrid Joachimsthaler, Romana Kandioler und Susanne Niebler.

 

Die Farbe sieben ist ein Buch, das sieben Frauen geschrieben haben, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Der Grund ihres Zusammenkommens war eine Idee, die Erika Hütter, die Geschäftsführerin des Weiberhofs in Goldes, Großklein, ausgebrütet hat.

Erika Hütter, die auf ihrem Bauernhof in der Südsteiermark lebt und dort malt, schreibt, fotografiert, coacht und vernetzt, lud sechs weitere Schreiberinnen ein, jeweils sieben Werke für ein schriftstellerisches Konvolut zur Verfügung zu stellen, das die geballte Kraft von sieben Frauen zum Ausdruck bringen sollte.

Die magische Zahl sieben sollte den Autorinnen tatsächlich Glück bringen, denn in weniger als sieben Monaten waren die Texte gesammelt und das Werk gedruckt. Die Lesungen finden in ganz Österreich statt. Startschuss für eine umfangreiche Tour bildete die erste Lesung am Akkonplatz, im 15. Gemeindebezirk von Wien, einst Heimat der nun schon als Steirerin bekannten Erika Hütter.

Die in Wien und im Weinviertel lebende Gesundheitsfachfrau Adele Romanofsky, die in Oberösterreich beheimatete KunstwerkTeam-Gründerin Elke Huber, die feministische Sprachtrainerin Eva Surma aus Leibnitz, die bereits renommierte Autorin und gebürtige Bad Ausseerin Ingrid Joachimsthaler, die Steiermark affine Wiener Fachbuchautorin und Geschichtenerfinderin Romana Kandioler und die weitgereiste Bad Tölzerin und Wahlösterreicherin Susanne Niebler, die Hüterin des Hallstattzeitlichen Museums in Großklein, haben zusammengelegt, was ihnen gefällt.

In der Gewissheit, dass diese Texte von Frauen nicht nur Frauen ansprechen, aber einen innovativen Einblick in die Lebenswelten von Frauen in Österreich geben, präsentieren wir Ihnen: Die Farbe sieben.

 

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).