Link zur Startseite

Markterkundung

Markterkundung


Gemäß der in der Steiermärkischen Landesregierung und im Landtag Steiermark beschlossenen Breitbandstrategie „Highway 2020" sollen alle Haushalte und Unternehmen in der Steiermark bis 2022 mit hochleistungsfähigen und ultraschnellen Anschlüssen mit Übertragungsraten von bis zu 100 Mbit/s versorgt werden. Um den Auf- und Ausbau von ultraschnellen Breitbandnetzen in Bereichen voranzutreiben, in denen private Investoren nicht tätig werden, wurde seitens der Landesregierung Steiermark beschlossen, eine Breitbandinfrastrukturgesellschaft zu gründen und diese auch entsprechend finanziell auszustatten. Diese Gesellschaft soll im 100% Eigentum des Landes Steiermark stehen und ausschließlich in weißen NGA-Flecken in passive Breitbandinfrastrukturen investieren.

Die Markterkundung erfolgt im Vorfeld der beabsichtigten Durchführung von Maßnahmen zur Verbesserung der Breitbandinfrastruktur, um die aktuelle Breitbandversorgung in dem betroffenen Gebiet zu erfassen und die zukünftigen Ausbaupläne abzufragen. Als Basis dazu dient die aktuelle Fördergebietskarte des Bundes aus der Maßnahme „Breitband Austria 2020", welche durch die Rückmeldungen des Marktes in diesem Verfahren auf den aktuellen Stand hin validiert und gegebenenfalls erweitert werden soll.

Externe Verknüpfung Information zur Markterkundung

Fördergebietskarten

Förderfähige Gebiete 3. Accesscall_A3 © A12, Pachernegg
Förderfähige Gebiete 3. Accesscall_A3
© A12, Pachernegg


Das Förderungsgebiet für den Externe Verknüpfung 3. Access Call steht als Breitbandkarte im offenen KML-Dateiformat zur Verfügung und weist die Förderungsflächen und damit möglichen Ausbaugebiete im 100x100-Meter-Raster aus.

Hinweis: KML- Dateien mit Google-Earth
Bei der Verwendung von KML-Dateien mit Google-Earth muss die Anzeige von 3D-Gebäuden deaktiviert sein, da sonst die Förderungsflächen nicht oder nur teilweise sichtbar sind.

Klicken Sie dafür in der Menüleiste von Google-Earth auf "Ansicht" und wählen Sie in der Seitenleiste links unten "Ebenen" aus. Entfernen Sie nun bei "3D-Gebäude" das Häkchen.

Externe Verknüpfung KML AT221 Graz
Externe Verknüpfung KML AT222 Liezen
Externe Verknüpfung KML AT223 Östliche Obersteiermark
Externe Verknüpfung KML AT224 Oststeiermark
Externe Verknüpfung KML AT225 West- und Südsteiermark
Externe Verknüpfung KML AT226 Westliche Obersteiermark

Externe Verknüpfung Detaildarstellung 3. Access-Call GIS Steiermark

Ansprechpartner


Anfragen bzw. Stellungnahmen im Rahmen der Markterkundung senden Sie bitte ausschließlich schriftlich per E-Mail an:

wirtschaft@stmk.gv.at sowie cc an
gerd.gratzer@stmk.gv.at.



War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).