Link zur Startseite

Investitionen in Wachstum und Beschäftigung Österreich 2014-2020

Das Programm

EFRE Logo 
EFRE Logo
Wirtschaftsnachrichten Süd © a12
Wirtschaftsnachrichten Süd
© a12
EFRE-Förderguide © a12
EFRE-Förderguide
© a12
Steirische Wirtschaft Ausgabe 13 - April 2017 © a12
Steirische Wirtschaft Ausgabe 13 - April 2017
© a12

Die EU-Finanzperiode 2014-2020 ist die vierte Programmperiode, in der EU-Mittel als Förderungsgelder in Österreich zum Einsatz kommen. Mit den neuen Vorgaben der europäischen Ebene für den Einsatz der „Europäischen Struktur- und Investitionsfonds“ (ESI-Fonds) 2014-2020 erfolgt EU-weit die Konzentration der Fondsinterventionen auf zentrale europäische Herausforderungen und gemeinsame thematische Zielsetzungen im Licht der Europa-2020-Strategie.

Für den Zeitraum 2014-2020 steht Österreich im Rahmen des Ziels „Investitionen in Wachstum und Beschäftigung“ ein indikativer Betrag von rund 536 Mio. Euro aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) zur Verfügung. Diese werden durch das System der geteilten Mittelverwaltung mit nationalen (öffentlichen Bundes- und Landes- bzw. privaten) Mitteln kofinanziert, womit die Hebelwirkung der Förderungen gesteigert werden kann. Damit wird ein wichtiger Beitrag für Investitionen in Wachstum und Beschäftigung in Österreich geleistet.

Neu für die Förderungsperiode ist ein gemeinsames österreichweites Programm, bei dem alle neun Bundesländer in unterschiedlichem finanziellen und inhaltlichen Ausmaß beteiligt sind. An der Spitze der Programmadministration steht die Verwaltungsbehörde in der ÖROK-Geschäftsstelle, gefolgt von den abwickelnden Förderungsstellen in den jeweiligen Bundesländern.

Details siehe Externe Verknüpfung http://www.oerok.gv.at/

Externe Verknüpfung Info 4seitiger Mantel in den Wirtschaftsnachrichten Süd

Mit dem Externe Verknüpfung EFRE-Förderguide erhalten Sie einen Überblick über die EU-Förderungsmöglichkeiten in der Steiermark von 2014-2020. 

Externe Verknüpfung Info Steirische Wirtschaft Nr. 13 April 2017

Ansprechpartner: Mag. Caroline Schweda und Christina Pickl-Herk BA MSc
  

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).