Link zur Startseite

Steirische Breitband- und Digitalinfrastrukturgesellschaft m.b.H. (sbidi)

Die Gründung der Steirischen Breitband- und Digitalinfrastrukturgesellschaft m.b.H. (sbidi) wurde von der Landesregierung am 24. Mai 2018 beschlossen und im November 2018 von der EU-Kommission genehmigt.

Seit  1. März 2019 wird die sbidi von Ing. Herbert Jöbstl geleitet.

Die Kernaufgaben der sbidi sind die Erstellung eines steirischen Masterplans für den Breitbandausbau im gesamten Bundesland Steiermark, die umfassende Beratung der Gemeinden, Koordination bezüglich Ausbauvorhaben anderer Anbieter und der Bau von zukunftssicherer Glasfaserinfrastruktur in jenen Gebieten, in denen kein Ausbau etablierter Anbietern erfolgt.

sbidi agiert im Interesse der Allgemeinheit und ist vollkommen unabhängig

 

  • sbidi berät Gemeinden
  • sbidi koordiniert Provider
  • sbidi baut Glasfaser
     

Beratungen © sbidi
Beratungen
© sbidi

Aktuelle Breitbandsituation in der Steiermark

FTTH © sbidi
FTTH
© sbidi


Seit den Anfängen des Internets steigt der Bandbreitenbedarf jährlich um über 50 %. Die Treiber sind Cloud Dienste, UHD und 4K Streaming, Home Office sowie neue Internetdienste und Anwendungen.

Konventionelle Telefonkabel stoßen bei längeren Distanzen an ihre Grenzen. Das Glasfaserkabel ist der technologische Spitzenreiter und Grundstein für die zukünftige digitale Infrastruktur.

 

Zukunftssichere Infrastruktur

Plakat sbidi © sbidi
Plakat sbidi
© sbidi


Nur die Glasfaser bis ins Haus (Fiber-to-the-Home) bietet nahezu unendliche Datenraten und 100% Zukunftssicherheit.

Im internationalen Vergleich hinkt der Glasfaserausbau in der Steiermark vor allem im ländlichen Raum hinterher. Angebotene Förderungen im Rahmen der Breitbandmilliarde werden nicht vollständig abgeholt.

  • Ein Glasfaseranschluss sollte mittlerweile zur Standardausstattung jeder Liegenschaft gehören, so wie Strom, Wasser, Straße und Kanal.
     
  • Für viele Gemeinden im ländlichen Raum wird eine schnelle Anbindung an die weltweite Datenautobahn zur Daseinsvorsorge für die Zukunft.
     

 

Chancen für meine Gemeinde


Der Glasfaserausbau erfolgt auf Basis der Strategie des Landes Steiermark und regionaler Masterpläne, die steiermarkweit für alle Regionen erstellt werden.

  • Ein klarer Plan: sbidi stellt einheitlichen Masterplan zur Verfügung und berät Gemeinden auf Ihrem Weg zum Breitband
  • Synergien heben: sbidi unterstützt bei Mitverlegungen im Straßen-, Wasser- und Leitungsbau.
  • Investition in die Gemeinde: sbidi bringt Fördergelder in Millionenhöhe für die Region
  • Attraktiver Standort: Glasfaserinfrastruktur wertet Liegenschaften auf und sichert Betriebsstandorte ab
  • Schnelle und leistbare Internetanschlüsse: für Bewohner und Betriebe
  • Offen: Wahlfreiheit des Kunden zwischen mehreren Providern sichert den Wettbewerb
  • Öffentlich: Glasfaserinfrastruktur im Eigentum des Landes Steiermark, sbidi kümmert sich um Erhaltung und Betrieb
  • Zukunftssicher: mit Weitblick und Nachhaltigkeit gebautes Netz für die Anforderungen der nächsten Jahrzehnte

 

Kontaktdaten Steirische Breitband- und
Digitalinfrastrukturgesellschaft m. b. H.:
Parkring 1, 8074 Raaba-Grambach
Telefon:  +43 676 / 8664 2022
Email:     office@sbidi.eu
            Externe Verknüpfung www.sbidi.eu
RegionalveranstaltungRegionalveranstaltung
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).