Link zur Startseite

Regionale Wettbewerbsfähigkeit Steiermark 2007-2013

BE STYRIA 2014

Ausgabe Kleine Zeitung Mai 2014

 

Logo des EU-Programms Regionale Wettbewerbsfähigkeit 2007-2013 
Logo des EU-Programms Regionale Wettbewerbsfähigkeit 2007-2013

Link zur Homepage >>> Externe Verknüpfung Regionale Wettbewerbsfähigkeit Steiermark 2007-2013

 

Die Abteilung 12 ist die zuständige Verwaltungsbehörde des EU-Förderungsprogramms Regionale Wettbewerbsfähigkeit Steiermark 2007 - 2013. Die EU unterstützt die Steiermark von 2007 bis 2013 mit rund 155 Millionen Euro aus EU-Strukturfondsgeldern für regionale Projekte; insgesamt stehen der Steiermark 310 Millionen Euro von EU-, Bundes- und Landesseite zur Verfügung.
Das Förderungsgebiet umfasst im Gegensatz zur Periode 2000 - 2006 nunmehr die gesamte Steiermark inklusive der Landeshauptstadt Graz. Das Programm wurde als erstes Regionalprogramm von allen 27 EU-Mitgliedsstaaten Anfang Mai 2007 genehmigt.

Das Programm gliedert sich in drei Prioritätsachsen:

• 1. Stärkung der innovations- und wissensbasierten Wirtschaft
• 2. Stärkung der Attraktivität von Regionen und Standorten
• 3. Governance & Technische Hilfe

Wie bereits beim früheren EU-Programm Ziel 2 Steiermark 2000-2006 gibt es auch im derzeitigen Programm mehrere Förderungsbereiche, denen die eingereichten Projekte entsprechen müssen.

In der Prioritätsachse 1 "Stärkung der innovations- und wissensbasierten Wirtschaft" gibt es 6 Förderungsbereiche, die im Wesentlichen an den europäischen Lissabonzielen (Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung) ausgerichtet sind. Das bedeutet, dass in diesen Förderungsbereichen steirische Universitäten und Forschungseinrichtungen sowie Unternehmen in ihren Tätigkeiten und Entwicklungen unterstützt werden.

In der Prioritätsachse 2 "Stärkung der Attraktivität von Regionen und Standorten" fallen 4 Förderungsbereiche (Aktionsfelder), die den Zielen von Göteborg, wie Nachhaltigkeit und Entwicklung der endogenen Potenziale entsprechen. In diesen 4 Förderungsbereichen werden hauptsächlich Maßnahmen zur Regionalentwicklung, Umweltinvestitionen in Unternehmen sowie Kultur- und Stadtentwicklungsprojekte unterstützt.

Nähere Informationen zu den einzelnen Förderungsbereichen finden Sie unter
Externe Verknüpfung www.innovation-steiermark.at

 

Ansprechpartner: Dr. Gerd Gratzer, Mag. Horst Maunz,  Mag. Caroline Schweda, Christina Pickl-Herk BA MScRuth Pachernegg,

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).