Link zur Startseite

Referat Anlagenrecht

Leitung
Dr. Peter Frank

Kontaktdaten
Stempfergasse 7, 8010 Graz
Tel: +43 (316) 877-3075
Fax: +43 (316) 877-3490
E-Mail: abteilung13@stmk.gv.at

Schriftliche Anträge und Kontaktaufnahme

Wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen oder Anbringen an uns richten wollen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

1. Einbringung von Schriftstücken
Amt der Steiermärkischen Landesregierung
Abteilung 13 Umwelt und Raumordnung
Stempfergasse2, 8010 Graz
per Telefax: +43 (316) 877-3490
per E-Mail: abteilung13@stmk.gv.at

2. Online-Formulare
Das Land Steiermark stellt auch Online-Formulare zur Einbringung von bestimmten Anträgen zur Verfügung. Eine Übersicht über alle Formulare finden Sie unter der Adresse https://egov.stmk.gv.at/.

3. Elektronische Anbringen
Sie können Anbringen gerne auch elektronisch (per E-Mail, Fax oder Online-Formular) einbringen, aber beachten Sie bitte die technischen Voraussetzungen. Falls Sie uns außerhalb der Amtsstunden ein elektronisches Anbringen übermitteln, wird es erst mit dem Wiederbeginn der Amtsstunden entgegengenommen und bearbeitet. Es gilt daher auch erst zu diesem Zeitpunkt als eingebracht und eingelangt.

Assistentin: Martina Toberer
Stempfergasse 7, 8010 Graz, 5. Stock, Zi.Nr.: 506
Tel.: 0316/877-3348
abteilung13@stmk.gv.at

Aufgaben des Referates Anlagenrecht

Das Anlagenreferat in der Abteilung 13 Umwelt und Raumordnung wird als Großreferat in der steirischen Landesverwaltung geführt. Aufgabe der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist im Kern die rechtliche Beurteilung der Zulässigkeit von Anlagen - darunter fallen etwa Betriebsanlagen, Maschinen, Geräte, Leitungen, sowie Grundstücke, auf denen Stoffe gelagert oder Arbeiten durchgeführt werden. Diese Projekte werden von Rechtskundigen und Sachverständigen geprüft und bei positivem Ergebnis behördlich genehmigt. Weitere Aufgabenbereiche ergeben sich etwa gemäß dem Umweltinformationsgesetz oder auf Grund von Interventionen der Volksanwaltschaft.

Die kommenden Jahre bringen große Herausforderungen im Spannungsfeld zwischen der Stärkung des Standortes Steiermark auf der einen Seite, sowie der Raumordnung und dem Naturschutz andererseits. Das Anlagenrecht mit seinen umfangreichen Aufgaben wird hier - wie auch schon in der Vergangenheit - einen wichtigen Beitrag leisten, um diesen Herausforderungen erfolgreich zu begegnen. Bei der Errichtung von neuen Anlagen muss daher den Bereichen Umweltverträglichkeit, Flächenerhaltung, Wasser, Energie und Abfall besonderes Augenmerk geschenkt werden. Darüber hinaus wird die Balance zwischen dem stark wachsenden Zentralraum und den übrigen steirischen Regionen besondere strategische Bedeutung erlangen.

Wasserkraftwerk © Energie Steiermark
Wasserkraftwerk
© Energie Steiermark
Windräder Freiländeralm © Energie Steiermark
Windräder Freiländeralm
© Energie Steiermark
Papierfabrik Pöls AG © Pöls AG
Papierfabrik Pöls AG
© Pöls AG