Link zur Startseite

Europäische Unternehmerregion 2013

Europäischen Unternehmerregion 2013

EER Logo 
EER Logo

Die Steiermark wurde am 15. Februar 2012 in Brüssel - gemeinsam mit den Regionen Nord-Pas-de-Calais (Frankreich) und Süddänemark (Region Odense/Vejle) - mit dem Titel „Europäische Unternehmerregion 2013" (kurz EER) ausgezeichnet.

Der Ausschuss der Regionen (kurz AdR) als beratendes Gremium, welches die regionalen und lokalen Gebietskörperschaften in der Europäischen Union vertritt, möchte mit diese Prämierung den EU-Regionen einen zusätzlichen Anreiz bieten, um politische Visionen für Europas Regionen zur Entfaltung zu bringen. Mit der Vergabe dieser Auszeichnung verfolgt der AdR das Ziel, die Entstehung dynamischer, ökologischer und innovativer Regionen in ganz Europa zu fördern sowie den Unternehmergeist auf lokaler und regionaler Ebene zu unterstützen. Ebenso soll die Umsetzung des Small Business Act für Europa (kurz SBA) gefördert werden. Damit wird auch ein klarer Beitrag zur Umsetzung der Europa-2020-Strategie geleistet. Mit der Verleihung der EER-Auszeichnung durch den Ausschuss der Regionen soll die Wettbewerbsfähigkeit der Regionen durch ein „neues europäisches Label" auf regionaler Ebene gefördert werden.

Im Zuge dieser AdR-Initiative werden jedes Jahr drei europäische Regionen ausgezeichnet, die   (ungeachtet ihrer Größe, ihrer Wirtschaftskraft und ihrer Kompetenzen) in ihrer Unternehmenspolitik eine „herausragende Weitsicht" an den Tag legen. Die EER-Auszeichnung wurde erstmals im Jahre 2009 vom AdR mit Unterstützung der Wirtschafts- und Sozialpartner sowie Unternehmerverbänden auf europäischer Ebene (Generaldirektion Unternehmen und Industrie, Generaldirektion Regionalpolitik, dem Europäischen Parlament, dem Europäischem Wirtschafts- und Sozialausschuss, UEAPME, Eurochambers, Social Economy Europe) ins Leben gerufen.

Das Land Steiermark hat mit seiner Wirtschaftsstrategie einen gesamthaften und umfassenden strategischen Rahmen präsentiert, der durch Konzentration auf die drei Leitthemen Mobility, Green-Tech und Health-Tech dazu beitragen wird, die steirischen Unternehmen auch in Zukunft wirksam bei ihrem Wachstum erfolgreich unterstützen zu können. Die Gesamtkoordination und strategische Steuerung der AdR-Initiative im Jahr 2013 oblag dem Amt der Steiermärkischen Landesregierung, Abteilung 12 Wirtschaft, Tourismus, Sport (Referat Wirtschaft und Innovation). Die erfolgreiche Umsetzung der einzelnen Maßnahmen erfolgte in enger Zusammenarbeit mit steirischen Schlüsselakteuren.
• Wirtschaftskammer Steiermark (WK)
• Steirische Wirtschaftsförderungs-GmbH (SFG)
• Industriellenvereinigung Steiermark (IV)
• Internationalisierungscenter Steiermark (ICS)

Für Detailinformationen wenden Sie sich bitte an den zuständigen Referenten in der Abteilung 12 Referat Wirtschaft und Innovation:
Mag. Horst Maunz

 
Es konnten keine Inhalte für Ihre Suche gefunden werden.