Link zur Startseite

Kräutergarten

Heilkräutergarten an der Landesberufsschule 9

Schon seit einigen Jahren existiert die Idee für die Drogisten- und PKA-Lehrlinge einen Heilkräutergarten zu errichten. Nach längerer Suche eines geeigneten Standorts ist es unserer Frau Direktor, Marlene Kohlbacher, letztes Jahr gelungen, den passenden Platz dafür direkt am Gelände der LBS 9 zu bekommen.

Nach einer kurzen Planungsphase bei der es nicht nur um die Architektur des Gartens, sondern vor allem auch um die Möglichkeiten der Finanzierung ging, konnten Mitte Mai dieses Jahres die nötigen Arbeiten begonnen werden. Die Erdarbeiten (Abheben der Grasnarbe) wurden zur Gänze von einer Baufirma übernommen. Zurzeit sind Lehrlinge der Landesberufsschule 5 (Pflasterer, Steinmetze, Betonwarenerzeuger, etc) mit der Errichtung der Wege beschäftigt. Sobald diese Arbeiten beendet sind, kann damit begonnen werden, die ersten Heilpflanzen zu setzen.

Was erwarten wir uns von diesem Garten?

• Im Zeitalter einer zunehmenden Technisierung und Entfremdung von der Natur, wird es immer wichtiger das Verständnis für natürliche Vorgänge zu fördern.
• Das selbständige Betreuen des Gartens in der Klassengemeinschaft fördert Teamgeist und Verantwortungsgefühl.
• Pflanzen aus diesem Garten können für das Herbarium der Schülerinnen verwendet werden.
• Die Kenntnisse über die Pflanzen und deren Heilwirkungen werden vertieft und abgerundet.
• Kenntnisse über Ernte und anschließendes richtiges Lagern weckt das Verständnis für eine sachgerechte Behandlung und Verwendung der Heilpflanzen.
• Wir hoffen, dass dieser Garten im Sinne unserer Lehrlinge dazu dienen wird die anspruchsvolle Ausbildung zum Drogisten, zur Drogistin zu vertiefen und dass in einigen von ihnen der Wunsch nach „mehr" (Wissen) geweckt wird.

Es ist unsere Absicht ausschließlich Heilpflanzen zu setzen, deren Abgabe den Drogisten bzw. PKA laut Abgrenzungsverordnung gestattet ist.

Noch ein Wort zur Finanzierung: Dieses Projekt wurde auch dadurch möglich gemacht, weil wir äußerst großzügige Sponsoren gefunden haben (Drogisten- und Parfümeriegremium, Apothekerkammer, DM-Drogeriemarkt, Fa. Herba, Bildungsförderungsfond,
Fa. pharmaceutical engineering). Den nicht von Sponsoren abgedeckten Finanzierungsbetrag übernimmt dankenswerter Weise die Berufsschulabteilung des Landes Steiermark.

 

Kräutergarten KräutergartenKräutergarten

Kräuter aus dem eigenen Garten

Eröffnung des Heilkräutergartens der LBS Graz 9 am 1. Juni 2010

Für die Schüler und Schülerinnen des Lehrberufs Pharmazeutisch Kaufmännische Assistent/innen und Drogist/innen ist die Kenntnis von Pflanzen und deren Heilwirkung zentraler Bestandteil der Ausbil-dung. Um das Kennenlernen dieser Pflanzen möglichst naturnah zu gestalten, haben wir an der LBS Graz 9 schon im Jahr 2008 die Idee eines schuleigenen Kräutergartens geboren.

Nach langer Planungsphase und Gesprächen mit der Fachabteilung 6D und vielen Sponsoren ist es uns im Frühjahr 2009 gelungen, diesen Plan in die Tat umzusetzen. Im Mai 2009 wurde auf dem dafür vorgesehenen Grundstück vor dem Haus Hans-Brandstetter-Gasse 12 die Grasnarbe abgehoben und unter Mithilfe der LBS Graz 5 die Pflasterungsarbeiten durchgeführt. Im September wurde die Erde zugestellt und aufgebracht, die Beete eingeteilt und nach dem Aufbringen von Rindenmulch bereits die ersten Bepflanzungen dank privater Kräuterspenden durchgeführt. Diese Arbeiten wurden von den Schülerinnen und Schülern unserer Schule gemacht.

Viele Schulen des Schulzentrum halfen mit, den Kräutergarten fertigzustellen: Die LBS Graz 6 mit den Schildermachern sorgte für die Beschilderung der Beete, die Drucker der LBS Graz 7 fertigten Klebefolien für die Beschriftung der Beete und als Dank für die Sponsoren an, die LBS Graz 8 (Uni-versalschweißer) stellte die Schilder her.

Am 1. Juni 2010 konnte der Kräutergarten schließlich von Frau Dir. Marlene Kohlbacher und den hauptverantwortlichen Lehrern Dr. Susanne Leonhartsberger und Wolfgang Seitinger mit zahlreichen Gästen eröffnet werden. Gleichzeitig stellten wir unsere Drogistensammlung, eine Sammlung ver-schiedenster Utensilien der drogistischen Praxis und Ausbildung vor. Das Entstehen dieser Sammlung bedurfte vieler Jahre und stellt eine kleine Zeitreise durch die Geschichte des Drogistenberufs dar.

Mittlerweile wachsen mehr als 100 Heilpflanzenarten in den Beeten und der Kräuterspirale unseres Kräutergartens und wir freuen uns, wenn aufgrund der gemeinsamen Betreuung des Gartens durch die Schüler/innen nicht nur Teamgeist und Verantwortungsgefühl gestärkt werden, sondern die Schü-ler/innen auch Kräuter für ihr Herbarium (für die LAP vorgeschriebene Sammlung von Heilkräutern) „ernten" können.

Die Kosten für unseren Kräutergarten betrugen insgesamt ca. 6.800,00 Euro. Für die großartige Unter-stützung bei der Realisierung dieses Projektes bedanken wir uns bei unseren Sponsoren, dem Bundes-ministerium für Unterricht und Kunst, dem Apothekerverband, der Firma Herba Chemosan, dem Re-search Center Pharmaceutical Engineering, dem DM Drogeriemarkt, dem Bau-Fachmarkt Gangl, der Gärtnerei Krobath, dem Botanischen Garten der Universität, der Wirtschaftskammer Steiermark und selbstverständlich der Fachabteilung 6D . Nähere Infos zum Kräutergarten finden Sie unter diesem Link:

www.schulkräutergarten.at

1 © ast
1
© ast
2 © ast
2
© ast
3 © ast
3
© ast
4 © ast
4
© ast
5 © ast
5
© ast
6 © ast
6
© ast
Kräutergarten 2011 an der LBS 9

Ein Jahr ist seit der Eröffnung unseres Kräutergartens nunmehr vergangen. Aus einer Baustelle bzw. spärlich bepflanzten Fläche ist ein grüner blühender Garten entstanden.

Ständige Pflege durch Schülerinnen der Drogisten- und PKA-Klassen lässt aufkeimenden unerwünschten „Unkräutern" keine Chance. Ein wenig Probleme machen Schnecken und Blattläuse, doch bisher haben wir auch diese unbequemen Gäste im Griff. Um Kräuter aus dem Garten auch nützen zu können arbeiten wir bei der Schädlingsbekämpfung selbstverständlich ohne schädliche Chemie. Zahlreiche Nutzinsekten, die von den duftenden Blüten angezogen werden, wissen dies zu schätzen.
Genutzt wird der Garten vor allem von Lehrlingen der Drogisten und PKA, die Pflanzen für ihr Herbarium entnehmen bzw. Kräuter trocknen oder Sirupe herstellen. Aber auch Lehrlinge anderer Berufsgruppen sieht man des Öfteren, manchmal klassenweise, manchmal alleine durch den Garten schlendern.
Ein Jahr nach der Eröffnung unseres Gartens kann man guten Gewissens sagen, dass sich dessen Errichtung gelohnt hat und dass diese kleine Naturoase eine Bereicherung für das gesamte Berufsschulzentrum darstellt!


Seitinger Wolfgang

Kräutergarten © SE
Kräutergarten
© SE
Kräutergarten © SE
Kräutergarten
© SE
Kräutergarten © SE
Kräutergarten
© SE