Link zur Startseite

Hochwasser am 14. und 15. August 2010

Starke Niederschläge im ganzen Bezirk

Im Sommer 2010 waren Gemeinden in unserem Betreuungsbereich immer wieder von Hochwässern betroffen, wobei ausgesagt werden muss, dass die zahlreich bestehenden Hochwasserschutzanlagen (Regulierungen, Hochwasserrückhaltebecken) ihren Zweck erfüllt haben und somit größere Schäden verhindert werden konnten. Insgesamt wurden
Schäden an Gewässern in Höhe von rund € 450.000,-- gemeldet und wurde diese Summe auch von Bund und Land genehmigt.
Auf Grund starker Niederschläge im ganzen Bezirk waren am 14. und 15. August 2010 vor
allem der Voraubach, die Lafnitz sowie die Pöllauer Saifen mit den
Hochwasserrückhaltebecken
von Hochwasser betroffen.
So trat an der Lafnitz in den Gemeinden Rohrbach und Lafnitz ein 100 jährliches Hochwasser auf.
Die Behebung der Schäden an den Gewässern, für die die Baubezirksleitung Hartberg,
Referat Wasserwirtschaft, zuständig ist, wird Kosten in Höhe von etwa € 275.000
verursachen. Nach Feststellung der Schäden sowie deren Höhe wurde mit den Aufräumungs-
und Sanierungsarbeiten begonnen. Diese Arbeiten werden 2 Monate andauern. Im Einsatz
stehen die Kollektivarbeiter unter Führung unserer Wassermeister Liendl und Ziegerhofer.

Weiterführende Informationen:
Externe Verknüpfung Hochwasserbericht Hydrografie Steiermark

Voraubach © bblhb
Voraubach
© bblhb
Voraubach © bblhb
Voraubach
© bblhb
Voraubach © bblhb
Voraubach
© bblhb
Pöllauer Saifen © bblhb
Pöllauer Saifen
© bblhb
Pöllauer Saifen © bblhb
Pöllauer Saifen
© bblhb
Rückhaltebecken Prätisbach © bblhb
Rückhaltebecken Prätisbach
© bblhb
Rückhaltebecken Prätisbach © bblhb
Rückhaltebecken Prätisbach
© bblhb
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).