Cross-Compliance

Direktzahlungen an Landwirte im Wege von Cross-Compliance

Was ist Cross-Compliance?

Die so genannte „Cross-Compliance", auch Auflagenbindung genannt, ist ein EU-Mechanismus, mit dem Direktzahlungen an Landwirte an die Erfüllung von Auflagen im Bereich Umweltschutz, Klimawandel, Tierschutz, Gesundheit von Mensch, Tier und Pflanzen sowie an die Erhaltung der landwirtschaftlichen Nutzflächen in gutem Bewirtschaftungs- und Umweltzustand gebunden sind.

Demnach umfasst Cross-Compliance

  • die Grundanforderungen an die Betriebsführung zur Erreichung gewisser Standards in den bereits angeführten Bereichen Umweltschutz, Klimawandel, Tierschutz und Gesundheit von Mensch, Tier und Pflanzen, und
  • den guten landwirtschaftlichen und ökologischen Zustand der Flächen zur Vermeidung einer Beeinträchtigung der Bodensubstanzen und der Bodenstruktur von Lebensräumen sowie des Wasserhaushaltes.

Die Cross-Compliance ist die Basis aller EU-Agrarumweltmaßnahmen. Seit 2005 ist Cross-Compliance verpflichtend für alle Landwirte, die Direktzahlungen erhalten. Für alle mit den Auflagen zu Cross-Compliance verbundenen Kosten haben die Landwirte selbst aufzukommen.

Cross-Compliance ist ein wichtiges Werkzeug zur Integration von Umweltanforderungen in der Gemeinsamen Agrarpolitik. Durch Cross-Compliance wird gewährleistet, dass die gewährte finanzielle Unterstützung zu einer nachhaltigen Landwirtschaft beiträgt und damit auf die Besorgnisse der Bevölkerung reagiert.


Rechtsgrundlagen

 Verordnung (EU) 1306/2013 des Europäischen Parlaments und des Rates

 Verordnung (EU) 1307/2013 des Europäischen Parlaments und des Rates

 Direktzahlungs-Verordnung 2015, BGBl. II Nr. 368/2014

Erhaltung von Landschaftselementen

Was sind Landschaftselemente (LSE)?

LSE sind flächige Bestandteile der Landschaft mit gleicher Nutzung, gemeinsamer ökologischer Funktion, einheitlicher Struktur und liegen oft zwischen oder in landwirtschaftlichen Nutzflächen. Demnach besitzen LSE einen hohen ökologischen Wert und erfüllen viele Funktionen.
  
Weiterführende Informationen zu Landschaftselementen:

Liste Steirische Europaschutzgebiete

 Steiermärkisches Naturschutzgesetz (StNSchG 2017, LGBl. Nr. 71/2017) 
 
 Landschaftselemente Steiermark
 
 AMA - Landschaftselemente - Fragen & Antworten
 
 AMA - Landschaftselemente, Warum?
 
 AMA - Suchergebnisse zum Thema Landschaftselemente

 Cross-Compliance-Merkblatt-Teile unter AgrarMarktAustria - „Formulare und Merkblätter"

 AgrarMarktAustria - Merkblatt Cross Compliance 2018 Teil 1: Allgemeine Punkte   

 AgrarMarktAustria - Merkblatt Cross Compliance 2018 Teil 2: Bestimmungen für Landwirte                                                                

Kontaktadresse bei Fragen:

Amt der Steiermärkischen Landesregierung
Abteilung 13 Umwelt und Raumordnung
Referat Natur- und allgemeiner Umweltschutz
Stempfergasse 7, 8010 Graz

Mag. Gerda Steiner
Telefon: +43 (316) 877-5596
Mobil: +43 (676) 86665596
Fax: +43 (316) 877-3490
abteilung13@stmk.gv.at

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).