Link zur Startseite

Die Schönheit des Alter(n)s – ALTERnative Frauenbilder

Projektleitung: Mag.a Djamila E. Rieger

Schwerpunktbereiche: Generationsübergreifendes Lernen, Gesundheit und Empowerment; Genderperspektive; Lebenslanges/lebensbegleitendes Lernen; Bewusstseinsbildung

Das Projekt „Die Schönheit des Alter(n)s - ALTERnative Frauenbilder" reagiert auf die Probleme,
die mit dem subjektiven Verlust an Attraktivität im Zuge des Alterns von Frauen verbunden sind
und durch gängige mediale Darstellungen verschärft werden. Die dominierenden, normativ festgesetzten Bilder von „Schönheit" (im Sinne von Jugendlichkeit) wirken auf alternde Frauen kränkend und krankmachend, ähnlich wie junge Frauen durch normative Schlankheitsideale im Sinne einer Entfremdung und Ablehnung des eigenen Körpers in ihrem Selbstbewusstsein geschwächt werden.
Die zunehmende Zahl bei schönheits‐chirurgischen Eingriffen kann wohl als Beleg dafür gesehen werden.
Es liegt daher nahe, in einem generationenübergreifenden Lernprozess alternative,
gesundheitsfördernde Bilder von Schönheit zu entwickeln und diese nachhaltig und breit sichtbar zu machen.

Externe Verknüpfung Hier kommen Sie zur offiziellen Projektseite. des Vereins Frauenservice Graz

 

PartnerInnen im Konsortium

> Verein Frauenservice Graz
> FH JOANNEUM Graz Studiengang Informationsdesign
> Frauengesundheitszentrum, Graz
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).