Link zur Startseite

Generationendialog erobert Youtube

Steirische ZeitzeugInnen im Gespräch mit Jugendlichen und HistorikerInnen über die brennenden Fragen unserer Zeit Projektleitung: Mag. Christian Ehetreiber

Schwerpunktbereich(e): Bewusstseinsbildung, Miteinander der Generationen, Lebenslanges/lebensbegleitendes Lernen/Bildung

In Zeiten von Krisen erfüllt die zukunftsorientierte zeitgeschichtliche Reflexion eine wichtige Orientierungsfunktion für die politische Standortbestimmung und für die (Re-)Konstruktion von Identität. Das Gespräch mit ZeitzeugInnen, gerahmt durch die Perspektive des zeitgeschichtlichen Forschungsstandes, ist dabei ein bewährtes Format der politischen Bildungsarbeit. Es fördert zudem den intergenerativen Zusammenhalt, ermöglicht generationenübergreifende Lernprozesse und schafft ein differenziertes Verständnis für aktuelle politische Entwicklungen im historischen Prozess. Unter dem Motto „Intergenerativer Dialog als lebendiger Beitrag für sozialen Zusammenhalt und für politische Bildung" lässt sich der Projektnutzen auf den Punkt bringen.
Die ARGE Jugend möchte daher in Kooperation mit dem Verein CLIO und dem Web 2.0-Experten M.A. Peter Webhofer den steirischen ZeitzeugInnenschatz für die Nachwelt in Form eines realen und virtuellen Dialogprojekts sicherstellen und über eine eigene Plattform (Onlineplattform „Steirische ZeitzeugInnen"), Youtube und andere Internetplattformen für die politische Bildungsarbeit zur Verfügung stellen. Die ZeitzeugInnendialoge finden in zumindest vier steirischen Regionext-Regionen statt, in denen in moderierten Geschichtswerkstätten wie auch in Form von „zeitgeschichtlichen Spurensuchen" in der Region (z. B. Besichtigung von historischen Wegen und Gedenkzeichen, Recherchen in Privatarchiven usw.) gearbeitet wird. Die Arbeit der Dialoggruppen erfolgt themenspezifisch, wobei jede Gruppe ihre Themen frei auswählen kann wie etwa: Die High-Tech-Revolution und deren Auswirkungen auf Arbeits- und Lebenswelten; Jugend einst und jetzt im Spiegel von Moden, Lebensstilen, kulturellen Codes und Vorbildern; Konformität und Widerstand im Wandel der Zeit; Mobilität, Migration und Heimat; Geschlechtsrollenidentitäten im Kontext der Geschichte von Emanzipation; Eisen, Kernöl, Wein & Co: Die wirtschaftlichen Eckpfeiler der Region; u.v.m.
Die Ergebnisse der intergenerativen Dialoge werden filmisch dokumentiert und auf der Onlineplattform „Steirische ZeitzeugInnen" und Youtube in Form von themenspezifischen Kurzvideos zur Verfügung gestellt. Kurzporträts der ZeitzeugInnen komplettieren die Edition. Überdies wird ein BLOG eingerichtet, um einer breiten Öffentlichkeit die Teilnahme am intergenerativen Dialog zu ermöglichen. Das Projekt kann überdies auf mehr als 300 Stunden an noch ungeschnittenem filmischen Rohmaterial zurückgreifen, welches die ARGE Jugend seit den 90er Jahren in Zeitzeugengesprächen erarbeitet hat.

PartnerInnen im Konsortium

> ARGE Jugend gegen Gewalt und Rassismus
> CLIO Verein für Geschichts- und Bildungsarbeit
> M.A. Peter Webhofer (Einzelunternehmen)
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).