Link zur Startseite

Gewonnen! Projektarbeit setzt nachhaltige Impulse

ein Beitrag vom Haus der Energie

Die Gewinnerin der „Ich tu's-Energiejagd" kommt aus dem Haus der Energie in Deutschlandsberg.

"Ich tu's!" entschied sich Barbara Klug, Mitarbeiterin im Haus der Energie und nahm an der Initiative für Klimaschutz und Energiesparen in der Steiermark teil. Sie nahm ihre Energiekosten unter die Lupe und vereinbarte als ersten Schritt eine Energieberatung mit Gerald Brandstätter von der Energieagentur Weststeiermark.

"Ich tu's!" sagte sie zu ihren Kindern und diese machten begeistert mit.

"Ich tu's entschlossen, also ganz oder gar nicht!" beschloss sie und setzte eiskalt ihren Wäschetrockner vor die Tür, tauschte erbarmungslos stromfressende Glühbirnen aus, verbannte den alten Elektroherd, drehte rigoros die Umwälzpumpe auf ein Minimum zurück, regulierte die Kühlschranktemperatur, verzichtete streng auf den stand-by-Betrieb aller Geräte und setzte damit viele Ratschläge des Energieberaters Gerald Brandstätter um. Zusätzlich erweiterte sie den Umsetzungskatalog in dem sie die familiären Gewohnheiten in Sachen Fernsehen und den Umgang mit der Unterhaltungselektronik veränderte.

"Ich tu's weiterhin!" meint sie, denn das Ergebnis spricht für sich: Reduktion des Stromverbrauches um 67,7 % und eine Kostenersparnis von rund 600 €. Mit Freude nahm sie in Folge als erfolgreichste Energiesparerin der Steiermark den ersten Preis von der Klimaschutzkoordinatorin Andrea Gössinger-Wieser, LAbg. Alexia Getzinger und dem Sponsor Christian Zöscher entgegen.

Weitere Infos finden Sie Externe Verknüpfung hier

 

Die Gewinnerin der Ich tu´s Energiejagd © Foto Fischer
Die Gewinnerin der Ich tu´s Energiejagd
© Foto Fischer
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).