Link zur Startseite

Sozialpädagogik als aktive Unterstützung

Bericht einer St:WUK-Sozialpädagogin

Mag.a Marion Mogg ist in vier St:WUK-Projekten als Sozialpädagogin tätig und arbeitet im Jahr mit durchschnittlich 50 befristet beschäftigten MitarbeiterInnen. In einem kurzen Gespräch gibt sie einen Einblick in ihre Arbeit.

Seit wann sind Sie für die St:WUK als Sozialpädagogin tätig?

~ seit Mai 2009

Wie würden Sie Ihren Arbeitsalltag beschreiben?

~ Die Arbeit ist aufregend und herausfordernd, anregend und lehrreich, nie langweilig und oft unvorhersehbar, auf jeden Fall befriedigend! Schön ist es auch von unseren befristet beschäftigten MitarbeiterInnen die Rückmeldung zu bekommen, dass meine Arbeit wertvoll für sie ist.

Was macht Ihnen Spaß an der Arbeit?

~ die direkte Arbeit mit und für Menschen

Welche sind ihre wichtigsten Arbeitsfelder?

~ die individuelle Begleitung der Menschen an den Transitarbeitsstellen, der kollegiale und solidarische Austausch mit den KollegInnen(SozialpädagogInnen, Schlüsselkräfte und VereinsmitarbeiterInnen) und der Geschäftsführung, das aufmerksame und flexible Eingehen auf die sich verändernden Bedingungen des Arbeitsmarktes

In welchen Bereichen können Sie die befristet beschäftigten MitarbeiterInnen vorrangig unterstützen?

~ in der Stärkung des Selbstwertes, bei der Stellensuche, bei Fragestellungen zu (z. B. finanziellen) Unterstützungsmaßnahmen, bei der Entwicklung von Perspektiven, bei der Sichtbarmachung und Stärkung von Kompetenzen, bei der Organisation von passenden Weiterbildungsmaßnahmen

Welchen Mehrwert bringt ihre Arbeit für die MitarbeiterInnen,
die St:WUK und die Projekte?
~ für die MA: sie fühlen sich unterstützt und haben das Gefühl, dass sich jemand um ihre Anliegen bemüht und Hilfe bietet, wenn sie gebraucht wird
~ für die St:WUK: Mitarbeit bei der Vermittlung, Unterstützung der Schlüsselkräfte, konstruktive Zusammenarbeit mit dem ganzen Team
~ für die Projekte: Unterstützung der MitarbeiterInnen, die ein Projekt ohne SozialpädagogIn aufgrund zeitlicher und personeller Ressourcen meist nicht leisten kann, konstruktive Zusammenarbeit mit den jeweiligen Teams der Projekte
Mag.a Marion Mogg © St.WUK
Mag.a Marion Mogg
© St.WUK
Mag.a Marion Mogg im Gespräch mit Projektleiter Dr. Andreas Kristl © Naturparke Steiermark
Mag.a Marion Mogg im Gespräch mit Projektleiter Dr. Andreas Kristl
© Naturparke Steiermark
Mag.a Marion Mogg im Gespräch mit einem Mitarbeiter © Die Manufaktur
Mag.a Marion Mogg im Gespräch mit einem Mitarbeiter
© Die Manufaktur
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).