Link zur Startseite

Ein internationales Format für die Natur und ein neuer Arbeitsplatz

ein Beitrag vom Naturschutzbund Steiermark (Projekt LINK)

Als Biologe und St:WUK Mitarbeiter konnte ich mit dem Team des Naturschutzbundes ein internationales Format für den Naturschutz etablieren, das Conservation Camp.

 

2014 ergab sich für mich die Möglichkeit über die St:WUK als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Naturschutzbund zu arbeiten. Neben einem Projekt im Bereich des Amphibienschutzes ist es in dieser Zeit gelungen, aus einer Idee und vorerst einmalig angedachten Aktion - dem Conservation Camp - ein internationales Format zu machen. Mithilfe von EU-Mitteln, die ich erfolgreich lukrieren konnte, werden nun Aktionen auf Flächen des Naturschutzbundes durchgeführt. Die Ziele sind dabei: naturschutzfachlicher Wissenstransfer, kultureller Austausch zwischen jungen Menschen aus verschiedenen Regionen Europas, die Schaffung eines Netzwerks von Menschen mit ähnlichen Interessen sowie der Schutz und Erhalt der Umwelt durch angewandtes Naturschutzmanagement. Besonders erfreulich ist, dass ich mein Wissen so einbringen konnte, dass ein neuer Arbeitsplatz geschaffen und ich meine weitere Anstellung sichern konnte.

Dr. Frank Weihmann ist Biologe und war 2014 im Rahmen des St:WUK Projektes LINK beim Naturschutzbund Steiermark tätig.
Der Naturschutzbund Steiermark ist seit 1997 mit verschiedenen Projekten teil der St:WUK und ermöglicht BiologInnen, wissenschaftlichen MitarbeiterInnen, Office-Angestellten sowie GrafikerInnen Projekte und Arbeiten umzusetzen und so Erfahrungen in einem spannenden naturnahmen Umfeld zu sammeln. Ziel ist die Unterstützung der MitarbeiterInnen in Hinsicht auf deren weiteren beruflichen Werdegang.

Conservation Camp © Naturschutzbund Steiermark
Conservation Camp
© Naturschutzbund Steiermark
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).