Link zur Startseite

Security Upgrade

Allgemeine Informationen

Gefördert werden Maßnahmen zur Verbesserung des Datenschutzes; technische Dienstleistungen sowie Beratung, insbesondere zur innerbetrieblichen Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung 2018 (DSGVO); spezielle Hardware zur Datensicherung und Herstellung von Datensicherheit gemäß der aktuellen Förderungsrichtlinie (zum Download auf www.digitalesteiermark.at). Nicht gefördert werden Eigenleistungen.

Voraussetzungen

Die Förderungsaktion kann von Tourismusverbänden, Regionalverbänden sowie steiermarkweit agierenden touristischen Angebotsgruppen in steirischen Tourismusgemeinden in Anspruch genommen werden.

Fristen

Bitte beachten Sie, dass diese Förderungsaktion am 31.12.2019 endet.

Das Förderungsbudget für die Digitalisierungsoffensive " Internet_Sicherheit 2019" (Security Check und Security Upgrade) beläuft sich auf 400.000 Euro.

Für den Fall, dass mehr Förderungsansuchen gestellt werden als Budget zur Verfügung steht, gilt das Prinzip des "früheren Einlangens".

Zuständige Stelle

Amt der Steiermärkischen Landesregierung
Abteilung 12 - Referat Tourismus
Radetzkystraße 3
8010 Graz

Ansprechpartnerin:
Mag. Hildegard Ressler
Telefon: + 43 316 / 877-2144
tourismus@stmk.gv.at
www.digitalesteiermark.at

Verfahrensablauf

Die Beurteilung der Förderungswürdigkeit erfolgt durch die Abteilung 12 - Wirtschaft, Tourismus, Sport - Referat Tourismus. Für das weitere Verfahren gilt die Förderungsrichtlinie für Security Upgrade des Tourismusressorts des Landes Steiermark.

Erforderliche Unterlagen

  • Förderungsantrag
  • Detaillierte Projektbeschreibung
  • Detaillierte Kostenaufstellung nach Kostengruppen unterteilt
  • Detaillierter Finanzierungsplan
  • Aufstellung weiterer Förderungen zum Projekt

Kosten

Die Antragstellung ist kostenlos.

Zusätzliche Informationen

  • Die Förderungswerberin/der Förderungswerber nimmt zur Kenntnis, dass die Auszahlung des Förderungsbeitrages erst nach Übermittlung des rechtsgültig gefertigten Förderungsvertrages sowie der Rechnungen samt Zahlungsnachweisen im digitalen Wege an das Referat Tourismus, tourismus@stmk.gv.at, nach Prüfung erfolgt.
  • Die Förderungswerberin/der Förderungswerber verpflichtet sich, den Organen des Förderungsgebers sowie dem Landesrechnungshof Steiermark die Prüfung des geförderten Projektes zu gestatten und Einsicht in die Unterlagen zu gewähren.
  • Die Förderungswerberin/der Förderungswerber erklärt sich einverstanden, dass ihr/sein Name oder ihre/seine Bezeichnung unter Angabe der Rechtsform, der Förderungsgegenstand sowie die Art und die Höhe der Förderung in Berichte über die Förderungsvergabe aufgenommen und so veröffentlich werden.
  • Die Förderungswerberin/der Förderungswerber nimmt zur Kenntnis, dass es keinen Rechtsanspruch auf die Gewährung einer Förderung gibt.

Rechtsgrundlagen

Förderungsrichtlinie für die regionale Zusammenarbeit, Förderungsrichtlinie für Tourismus-Marketing und Werbung (Projektkostenzuschuss), Förderungsrichtlinie für die nicht gewerbliche touristische Infrastrukturförderung (Investitionsförderung), Förderungsrichtlinie für Security Upgrade des Tourismusressorts des Landes Steiermark.

Datenschutzrechtliche Bestimmungen

  1. Mit der Antragstellung wird zur Kenntnis genommen, dass die/der FörderungsgeberIn ermächtigt ist, alle im Förderungsantrag enthaltenen, die Förderungswerberinnen/Förderungswerber und Förderungsnehmerinnen/Förderungsnehmer betreffenden personenbezogenen Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b Datenschutz-Grundverordnung für Zwecke der Anbahnung und des Abschlusses des Förderungsvertrages automationsunterstützt verarbeitet werden.
  2. Die gemäß Z 1 verarbeiteten Daten werden in Anlehnung an die steuerrechtlichen Vorgaben sieben Jahre gespeichert.
  3. Auf der Datenschutz-Informationsseite des Förderungsgebers ( https://datenschutz.stmk.gv.at) werden alle relevanten Informationen insbesondere zu folgenden Punkten veröffentlicht:
    • zu zustehenden Rechten auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Widerruf und Widerspruch sowie auf Datenübertragbarkeit;
    • zum zustehenden Beschwerderecht bei der Österreichischen Datenschutzbehörde;
    • zum Verantwortlichen der Verarbeitung und zum/zur Datenschutzbeauftragten.


Zuständigkeit

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).