Link zur Startseite

6. Internationaler Béla Bartók Klavierwettbewerb vom 11. bis 17. November 2019

100 junge Musiktalente zu Gast in Graz

Alexandra Balog  © by Georgina Nagy
Alexandra Balog
© by Georgina Nagy



Es ist wieder so weit: Die sechste Ausgabe des Internationalen Béla Bartók Klavierwettbewerbs findet vom 11. bis 17. November 2019 statt, nach den Wiener Anfangsjahren zum zweiten Mal im Johann-Joseph-Fux-Konservatorium des Landes Steiermark in Graz.

Graz sichert sich mit diesem Wettbewerb ein wachsendes Interesse von Seiten des pianistischen Nachwuchses der Welt: ca. 100 Jungtalente aus 24 Nationen und von drei Kontinenten werden erwartet! So viele wie noch nie in der Geschichte des Wettbewerbs. Am stärksten vertreten sind naturgemäss Österreich und Ungarn.

Béla Bartók, der grösste ungarische Komponist, hat für die Jugend eine Fülle wunderbarer Klavierwerke geschaffen.  Es ist also mehr als gerecht, dass an einem Wettbewerb, der nach Béla Bartók benannt wird, auch der jüngste Nachwuchs teilnehmen kann. Eigentlich war er der Einzige der Großen in seinem Jahrhundert, der sehr viel für die Jugend komponierte, sogar für die allererste Zeit am Klavier. Dabei bearbeitete er oft alte Volksmelodien, die ihren Zauber bis heute nicht verloren haben, wie zum Beispiel in der Serie »Für Kinder«, eine Sammlung mit Liedern aus Ungarn und der Slowakei. Sein sechsbändiger Mikrokosmos« fängt mit einfachen Stücken an und führt sogar die Jüngsten in die moderne Klangwelt ein. Stufe für Stufe wird ein neuer musikalischer Kosmos aufgebaut; die Sammlung endet mit anspruchsvollen Kompositionen für Fortgeschrittene.

Am Grazer Wettbewerb werden sich die Kinder und Jugendlichen ab 7 bis 25 Jahren vor einer renommierten Fachjury in sechs Altersgruppen präsentieren. Im Fokus des Pflichtprogramms stehen Klavierwerke von Béla Bartók und die Wiener Klassik. Zu gewinnen sind Sach- und Geldpreise, sowie Sonderpreise für die beste Interpretation steirischer Komponisten.

Für die Organisation zeichnen die Béla Bartók Internationale Musikgesellschaft (Präsidentin Eva Ott) und das Johann-Joseph-Fux-Konservatorium des Landes Steiermark (Direktor Mag. Eduard Lanner) verantwortlich. Der Wettbewerb steht auf der Liste der Argerich-Alink Foundation, wo die bedeutenden Klavierwettbewerbe der Welt eingetragen sind. Das Zuhören ist vom 11. bis 17. November 2019 täglich ab 10:00 im Fux-Saal des Konservatoriums, Nikolaigasse 2, möglich.

Externe Verknüpfung http://www.belabartok.at/de/index.html

Externe Verknüpfung https://www.verwaltung.steiermark.at/cms/dokumente/12717102_74836685/f81030e8/Bartok-Wettbewerb-2019_DE_web.pdf


Tagespläne (Änderungen vorbehalten) / Daily schedules (changes are reserved):

6. Internationaler Béla Bartók Klavierwettbewerb / 6th International Béla Bartók Piano Competition

11. -17. November 2019 in Graz

Wettbewerbsadresse: 
Johann-Joseph-Fux-Konservatorium, Entenplatz 1b, 8020 Graz
E-Mail: kons@stmk.gv.at

Ausschreibung

Kompositionen steirischer Komponisten / Works of Styrian Composers

AG I / AC I / I. KORCSOPORT / KAT I

Externe Verknüpfung Jacob Stolz: Instructives Klavierstück op.71/1

Externe Verknüpfung Jacob Stolz: Instructives Klavierstück op.71/2

Externe Verknüpfung Jacob Stolz: Instructives Klavierstück op.71/6

Externe Verknüpfung Jacob Stolz: Instructives Klavierstück op.71/9

Externe Verknüpfung Jacob Stolz: Instructives Klavierstück op.71/13

Externe Verknüpfung Jacob Stolz: Instructives Klavierstück op.71/14

Externe Verknüpfung Jacob Stolz: Instructives Klavierstück op.71/15

Externe Verknüpfung Jacob Stolz: Instructives Klavierstück op.71/16



AG II / AC II / II. KORCSOPORT / KAT II

Externe Verknüpfung Viktor Fortin: Kleiner Hund im Schnee (aus der STB-Piano-Edition)

Externe Verknüpfung Viktor Fortin: Rumba (aus der STB-Piano-Edition)

Externe Verknüpfung Georg Arányi-Aschner: Drei Bagatellen (aus der STB-Piano-Edition)

Externe Verknüpfung Karl Haidmayer: 11. Sonate

Externe Verknüpfung Herbert Blendinger: Sonatine op.6

Franz Koringer: Südosteuropäische Bauerntänze (Hinweis: Verlag Doblinger 01 369, bestellbar im Fachhandel)

Richard Dünser: Nocturne I (Hinweis: Edition Peters 14068, bestellbar im Fachhandel)

Externe Verknüpfung Isabel Lena de Terry: Chromatischer Walzer



AG III / AC III / III. KORCSOPORT / KAT III

Externe Verknüpfung Franz Cibulka: Drei Geschichten für Klavier



AG IV / AC IV / IV. KORCSOPORT / KAT IV

Externe Verknüpfung W. A. Rémy: Drei Tonbilder, op. 19

Externe Verknüpfung W. A. Rémy: Drei Tonbilder, op. 21

Externe Verknüpfung W. A. Rémy: Drei Tonbilder, op. 22



AG V / AC V / V. KORCSOPORT / KAT V

Externe Verknüpfung Victor Urbancic: Caprices mignons über ein Kinderlied
(Attention: This  sheet music is provided by Iceland Music Information Centre, shop.mic.is. For competition use only.)



AG VI / AC VI / VI. KORCSOPORT / KAT VI

Externe Verknüpfung Gerhard Präsent: Bagatelle

Externe Verknüpfung Herbert Bolterauer: Toccata

Externe Verknüpfung Herbert Bolterauer: Fantasie für Klavier

Externe Verknüpfung Christoph Renhart: Mondviolen
(Hinweis: Beispielseiten - Die vollständige Ausgabe kann über kons@stmk.gv.at kostenlos bezogen werden/ Attention: For the complete edition write to kons@stmk.gv.at)

Externe Verknüpfung Wolfram Wagner: Fantasie

Externe Verknüpfung Franz Zebinger: „SEIN" - Autobiographische Ontologie

Iván Eröd: Brahms-Variationen, op. 57 (Hinweis: Verlag Doblinger 17 920, bestellbar im Fachhandel)

 

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).