Abschlussreise der 3cVA und der 3aSA nach Budapest

1. und 2. Juli 2019

Die Schüler/innen der beiden Klassen mit Ihren Begleitlehrerinnen
Die Schüler/innen der beiden Klassen mit Ihren Begleitlehrerinnen© LBS Mitterdorf

Tag 1:
Am 1. Juli 2019 starteten wir unsere Exkursion um 06:50 Uhr von Mitterdorf Richtung Budapest.
Nachdem wir in Budapest ankamen, zeigte uns Dorothea, unsere Reiseleiterin, ein paar Besonderheiten der Stadt. Trotz der fast 40 Grad besuchten wir den Gellert Hill, die Fischerbastei und die Krönungskirche. Danach checkten wir in unser Hotel ein. Nach einer kurzen Erfrischungspause ging es weiter ins Parlament.
Als Abschluss des Tages genossen wir eine 1-stündige Schifffahrt auf der Donau, bei der wir das Panorama der Stadt noch betrachten konnten.
Tag 2:
Am Abreisetag verließen wir gegen 09:30 Uhr unser Hotel und machten uns auf den Weg zum Felsenkrankenhaus. Unsere Führerin Anna gab uns einen Einblick in die damalige Zeit und schilderte uns die Umstände, die im zweiten Weltkrieg und während der Revolution 1956 in Budapest herrschten. Im damals gebauten Atomschutzbunker erhielten wir einige Informationen über die Auswirkungen von Atombomben früher und heute.
Auf dem Nachhauseweg machten wir Halt im Designeroutlet Parndorf. Dort durften wir zum Ausklang unserer Reise noch ein bisschen shoppen und es uns gut gehen lassen.
Um ca. 17:30 Uhr endete unser Ausflug mit der Ankunft in Mitterdorf. 

Nadine Kaiser, Yvonne Pils, Bernadett Györkös (3cVA)

Frau Wieser inmitten von SchülernBei der StadtführungBei der StadtführungBei der StadtführungSchifffahrt auf der DonauVor dem FelsenkrankenhausDas Felsenkrankenhaus
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).