Verwaltung

28.05.2020: Aktuelle Informationen - Lockerungsverordnung etc.

Aussendung mit aktuellen Informationen

15.05.2020 - Sport Austria - Österr. Bundessportorganisation

Lockerung der Gruppenbeschränkung auf Sportstätten
Mit der neuen Lockerungsverordnung ergibt sich auch die Aufhebung der Beschränkung von Trainingsgruppen auf maximal zehn Personen auf öffentlichen und nicht öffentlichen Sportstätten. Trotzdem empfehlen wir weiterhin Trainingsgruppen mit maximal zehn Personen inklusive TrainerIn zu bilden, um die Abstände besser einhalten zu können. Es können, sofern es die Größe der Sportstätte zulässt, mehrere Trainingsgruppen parallel Sport betreiben.


Lockerung der Personenbeschränkung bei Sitzungen/Versammlungen
Durch die neue Lockerungsverordnung wurde auch für Zusammenkünfte von Organen juristischer Personen die Beschränkung auf 10 Personen aufgehoben. Somit ist das physischen Zusammentreffen bei Sitzungen wieder möglich. Dabei wird das Einhalten der Schutzmaßnahmen für Kundenbereiche (mindestens ein Meter Abstand, 10 m2/Person und das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes) empfohlen. Da es aber aus organisatorischen Gründen (z.B. Verfügbarkeit von geeigneten Räumlichkeiten) dazu kommen kann, dass diese Sitzungen trotzdem nicht in dieser Form abgehalten werden können, besteht weiterhin die Möglichkeit der Verschiebung bzw. Abhaltung in Form einer Videokonferenz. Mehr Informationen dazu in unseren FAQ unter "Finanzielles und (Arbeits)rechtliches": Externe Verknüpfung https://www.sportaustria.at/de/schwerpunkte/mitgliederservice/informationen-zum-coronavirus/faq-coronakrise/

 

Einverständniserklärung für Teilnahme am Training
Wir haben für Sie eine Vorlage für eine Einverständniserklärung für die Teilnahme am Training erarbeitet: Externe Verknüpfung https://www.sportaustria.at/fileadmin/Inhalte/Dokumente/COVID19_Einverstaendniserkl%C3%A4rung_Teilnahme.doc

Die grau markierten Passagen können von vorneherein an die Bedürfnisse des jeweiligen Verbandes/Vereines angepasst werden, sodass bei der Anwendung nur noch die gelb hinterlegte Passagen von den Teilnehmenden bzw. vom/von der gesetzlichen VertreterIn auszufüllen sind. Bitte beachten Sie, dass Sie bei Personen, deren personenbezogenen Daten Sie nicht bereits erhoben haben (die z.B. das erste Mal an einem Training teilnehmen und nicht Mitglied sind), auch ihren Verpflichtungen nach der Datenschutzgrundverordnung nachkommen müssen.

 

Diese und weitere aktuelle Themen finden Sie in unserem aktuellen Newsletter: Externe Verknüpfung https://www.sportaustria.at/newsletter05

14.05.2020

Sport-Austria-Aussendung vom 14. Mai 2020:

PRAE-Ausnahmeregelung beschlossen
Die Ausnahmesituation rund um COVID-19 hat betreffend die Verwendung der Pauschalen Reiseaufwandsentschädigung (PRAE) einige Fragen aufgeworfen. Da für Heimtrainings bzw. angeleitete Trainings via Videokonferenz kein Reiseaufwand entsteht bzw. entstand, dürfte die PRAE nicht sozial- und steuerfrei zur Auszahlung gebracht werden. Durch intensive Bemühungen des Sports konnte nun eine Ausnahmeregelung für die Anwendung der PRAE erwirkt werden, welche gestern im Nationalrat beschlossen wurde.

Gemäß dieser darf, wenn aufgrund der COVID-19 Krise Sportstätten gesperrt sind bzw. waren und alle anderen Voraussetzungen (Ausübung in nebenberuflicher Tätigkeit, Einhaltung der Tageshöchstgrenze von € 60.- etc.) für den Bezug erfüllt sind, auch ohne das Vorliegen einer Reisetätigkeit (z.B. Training zu Hause, Training in Form einer Videokonferenz) vom Verein/Verband steuer- und sozialversicherungsfrei eine PRAE ausgezahlt werden kann. Zeitraum der Anwendbarkeit: 16.3.2020 (Beginn Schließung der Sportstätten) bis 31.12.2020. Diese Ausnahmeregelung gilt rückwirkend mit 16.3. für die Zeiträume im Jahr 2020, in welchen die Sportstätten gesperrt sind. Die „Einsatztage" sind entsprechend zu dokumentieren, auch wenn die „Einsatztage" zu Haus erbracht wurden. Die entsprechenden Formulare und Richtlinien zur PRAE finden sie Externe Verknüpfung hier. Die entsprechenden gesetzlichen Sonderregelungen finden Sie Externe Verknüpfung hier.

04.05.2020

Sport Austria hat wie besprochen seinen Mitgliedern die Verordnung des Bundesministers für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz betreffend Lockerungen der Maßnahmen, die zur Bekämpfung der Verbreitung von COVID-19 ergriffen wurden, übermittelt und die Bundes-Sportfachverbände aufgefordert sportartspezifische Handlungsempfehlungen zu erarbeiten. Die Mannschaftssportverbände (Eishockey, Basketball, Volleyball, Football, Faustball, Handball, Hockey) sind dabei eine untereinander abgestimmte Empfehlung zu erarbeiten.

Zur Erstellung dieser Empfehlung wurden zwischen Sport Austria und dem Kabinett von Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler folgende Empfehlung erarbeitet:

- Konditionstraining (z.B. Laufen, Rumpfstabilisationstraining) im öffentlichen Raum: erlaubt mit max. 10 Personen (inkl. TrainerIn), empfohlener Mindestabstand 2 Meter (per Verordnung mind. 1 Meter)
- Sportartspezifisches Training im öffentlichen Raum: empfohlen ab 15.5.

- Konditionstraining (z.B. Laufen, Rumpfstabilisationstraining) nicht-öffentliche Sportstätte im Freien: erlaubt mit max. 10 Personen (inkl. TrainerIn), Mindestabstand 2 Meter
- Sportartspezifisches Training (z.B. Wurftraining) nicht-öffentliche Sportstätte im Freien: nicht erlaubt (voraussichtlich ab 15.5.)

Externe Verknüpfung Zum Bundesgesetzblatt >>

Externe Verknüpfung Nähere Infos >>

29.04.2020

Sport Austria-Service: FAQ zur Coronakrise
Wir bemühen uns, so viele Fragen wie möglich schnell zu beantworten und auf unserer Website Externe Verknüpfung www.sportaustria.at/corona zu veröffentlichen. Wir bitten um Verständnis, dass dies nicht immer möglich ist, da Vieles auch seitens der Bundesregierung nicht geklärt ist oder stetiger Veränderung unterliegt. Wir empfehlen, sich auch selbständig über die Medien auf dem Laufenden zu halten und ggf. auch bei Ihrem zuständigen Landes- oder Bundes-Sportfach- bzw. -dachverband sowie der lokalen Bezirksbehörde oder dem Sportministerium direkt nachzufragen.

"Hilfspaket Sport": Die Uhr tickt
Unter Einbindung von ExpertInnen aus Fach- und Dachverbänden sind wir seit Wochen intensiv bemüht mit dem Sportministerium die unterschiedlichen Bedürfnisse und daraus abgeleitet die entsprechenden Hilfsmaßnahmen, vom Sofortzuschuss über Liquiditätsüberbrückungen bis zur Abfederung von längerfristigen Schäden, auszuarbeiten und für Verhandlungen, die das Ministerium führt, aufzubereiten. Die entsprechenden Verhandlungen zwischem dem Finanz- und dem Sportministerium für die Einrichtung und Umsetzung eines Hilfspaketes für den Sport sind aktuell im Gange. Geht es nach Sport Austria-Präsident Hans Niessl, sollen erste Auszahlungen bereits ab Mai ermöglicht werden.Ziel sollte sein bis spätestens Ende April ein umfassendes „Rettungskonzept" für den Sport verhandelt zu haben.

Seit 20. April: Lockerungen für Training von SpitzensportlerInnen
Seit 20.04.2020 sind Lockerungen für das Training von SpitzensportlerInnen in Kraft. Details dazu finden Sie in dieser Externe Verknüpfung Verordnung.
Somit dürfen SpitzensportlerInnen nicht öffentliche Sportstätten für ihr Training betreten. Dies gilt auch für deren BetreuerInnen, wobei zu beachten ist, dass zwischen den Personen mindestens zwei Meter Abstand eingehalten wird und dass Trainings wenn möglich im Freien stattfindet. Für geschlossene Räume gilt, dass pro Person mindestens 20 Quadratmeter Fläche zur Verfügung stehen müssen. Als SpitzensportlerInnen sind Personen im Sinne des § 3 Z 8 BSFG 2017 definiert, die ihre sportliche Tätigkeit beruflich ausüben, daraus Einkünfte erzielen und bereits an internationalen Wettkämpfen im Sinne des § 3 Z 5 BSFG 2017 teilgenommen haben. Unter Einkünfte fallen auch Fördergelder (BSG, Sporthilfe, Sportpool), Sponsorgelder, Preisgelder usw.
Nähere Erläuterungen finden Sie auch auf der Externe Verknüpfung Website des Sportministeriums.

Ab 1. Mai: Lockerungen für Breitensport
Ab 01.05.2020 soll es auch Lockerungen für den Breitensport geben. Konkret sollen Outdoor-Sportstätten unter Einhaltung gewisser Regelungen wie zwei Meter Abstand in einem ersten Schritt für jene Sportarten geöffnet werden, die in ihrer typischen Ausübung kontaktlos sind. Die entsprechende Verordnung dazu sowie Empfehlungen sind in Ausarbeitung. Wir informieren auf Externe Verknüpfung unserer Website sobald es hier etwas Offizielles gibt. In weiteren Schritten sollen danach auch alle weiteren Sportarten outdoor und danach indoor folgen. Lediglich der direkte Kontakt bei der Ausübung wird bis auf weiteres noch nicht möglich sein.

Kampagne #bleibimVerein gestartet
Die Coronakrise ist eine enorme Herausforderung für unser gesamtes Land und bringt auch viele Vereine in eine existenzgefährdende Lage. Die österreichische Sport- und Vereinskultur ist eine unverzichtbare Grundsäule unserer Gesellschaft, die auch ein positives Miteinander und die Gemeinschaft fördert. Obwohl der Sportbetrieb eingestellt ist, Eintrittsgelder und andere Einnahmen fehlen, müssen die Vereine weiterhin für Miete und Unterhalt ihrer Sportstätten oder Stornogebühren aufgrund der Coronakrise aufkommen. Gerade jetzt ist es daher wichtig, dass die Mitglieder ihre Vereine unterstützen und ihnen gegenüber treu und solidarisch bleiben. Wir haben deshalb die Kampagne #bleibimVerein gestartet, die auch von Sportminister Werner Kogler unterstützt wird, und laden alle ein mitzumachen!

Bezugsmöglichkeiten von Hygiene- & Desinfektionsprodukten und „Corona-Tests"
Derzeit werden im Internet häufig Mund-Nase-Masken von Unternehmen angeboten, die vor der Corona-Pandemie in branchenfremden Unternehmensbereichen tätig waren und schnell umgesattelt sind, um Profit zu erwirtschaften. Sport Austria empfiehlt daher, sich vor dem Kauf von vermeintlichen Sonderangeboten über das Unternehmen, bei dem bestellt werden soll, sorgfältig zu informieren (z.B. via Externe Verknüpfung https://firmen.wko.at) und bei Vorauszahlungen und großen Mindestabnahmemengen besonders vorsichtig zu sein. Hygiene- und Desinfektionsmittel sind beispielsweise bei den in dieser Liste angeführten Unternehmen schon in kleineren Mengen verfügbar. Diese österreichischen Unternehmen sind bereits seit vielen Jahren in entsprechenden Geschäftsbereichen tätig.
Eine „Corona-Test"-Auswertung (Nasen-Rachenabstrich) ist unter anderem bei der Firma Externe Verknüpfung ARCHIMED Life Science GmbH  in Wien, sowie bei der FirmaExterne Verknüpfung  Novogenia GmbH in Salzburg möglich.

Immer am aktuellsten Stand
Besuchen Sie regelmäßig unsere Website und verlinken Sie gerne auf www.sportaustria.at/corona
Unter unseren FAQ finden Sie viele Antworten zu häufig gestellten Fragen. Wir aktualisieren und erweitern die Liste regelmäßig. Weiters informieren wir Sie wie bisher über Newsletter und WhatsApp; neu bei uns: Facebook und Instagram - werden Sie Teil der Community:
Externe Verknüpfung Facebook - Bundessportorganisation  
Externe Verknüpfung Instagram - Sport Austria
Externe Verknüpfung Newsletter - Sport Austria
• WhatsApp-Infoservice: Nummer +43 664 845 43 11 speichern und WhatsApp mit „Start" schicken


Für den Inhalt verantwortlich:
Sport Austria - Österreichische Bundes-Sportorganisation
Externe Verknüpfung www.sportaustria.at

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).