Link zur Startseite

Landesberufsschule Knittelfeld

BD Gerhard Waidacher

Leitung

Nicole Sattler
Andrea Krammer
Sekretariat
8720 Knittelfeld, Portniggstraße 21

Tel: +43 (3512) 82810-0
Fax: +43 (3512) 82810-3
E-Mail: lbskf@stmk.gv.at

Lehrberufe

An dieser Landesberufsschule werden die Lehrberufe Elektroanlagentechniker, Hüttenwerksschlosser, Luftfahrzeugtechniker, Maschinenbautechniker, Physiklaborant, Produktionstechniker,  Werkstofftechniker, Werkzeugbautechniker, Werkzeugmaschineur und Zerspanungstechniker in 9 1/3 bzw. 4 2/3 -Wochen dauernden Lehrgängen unterrichtet und ausgebildet.

Landesberufsschule Knittelfeld © Ing. Christian Bernhardt
Landesberufsschule Knittelfeld
© Ing. Christian Bernhardt

Beschreibung der Dienststelle

Die moderne und hervorragend ausgestattete Landesberufsschule Knittelfeld wurde in den Jahren 1981 bis 1983 erbaut und nahm ihren Schulbetrieb im Herbst 1983 auf.

Damit übernahm sie die Aufgabe, nach der damaligen Bezirksberufsschule, Lehrlingen industrieller Lehrberufe eine theoretische und teilweise auch praktische Ausbildung (in derzeit 18 verschiedenen Labors) zu bieten.

Von Februar 2008 bis Juni 2009 erfolgte der Um- und Zubau der neuen Externe Verknüpfung Werkstätten (bestehend aus einer Grundwerkstätte, Mechanischen Werkstätten (Dreh-und Fräswerkstätte), einer Schweißwerkstätte, einer Luftfahrttechnikwerkstätte und einer Montagewerkstätte, sowie diversen Sozialräumen) welche am 6. Oktober 2009 feierlich eröffnet wurden.

An dieser Landesberufsschule Knittelfeld unterrichten derzeit 50 Lehrer/Innen eine Religionslehrerin und ein Religionslehrer.
Diese Schule wird von einem Direktor und einem Direktorstellvertreter geleitet, welche durch zwei Sekretärinen in ihren administrativen Aufgaben bestens unterstützt werden. 

Es sind an dieser Landesberufsschule, welcher auch ein Lehrlingshaus angeschlossen ist, derzeit 10 verschiedene Lehrberufe in 4 Lehrgängen zu je 9 1/3 Wochen eingeschult. 

Die Lehrzeit beträgt je nach Lehrberuf 3, 3 1/2 oder 4 Jahre.
Diese Schule besuchen pro Schuljahr über 1600 Lehrlinge.
Den Lehrlingen wird im Rahmen von unverbindlichen Übungen Leibesübungen (Fußball, Handball, Basketball, Streetball, Volleyball, Tischtennis usw.) und als Freigegenstand Religion angeboten.

Vor einigen Jahren wurde ein großer Kellerraum, von einem ehemaligen Raucherraum, in einen modern ausgestatteten Fitnessraum umgestaltet. Weiters wurde von Schülern und Lehrern gemeinsam im Jahr 2011 ein Funcourt errichtet.

Im Jahr 2010 wurde eine Fotovoltaikanlage (ca. 10kW) und im Jahr darauf eine Fotovoltaik-Nachführanlage, sowie ein Windenergieturm teils unter Mitarbeit von Schülern und Lehrern errichtet.

Seit Gründung des Externe Verknüpfung Lehrlingsausbildungsvereins (LAV) durch einige Lehrer dieser Landesberufsschule im Herbst 1993 können die Jugendlichen auch PC-, CNC-, CAD-, SPS- Kurse, Vorbereitungskurse für die Lehrabschlussprüfung, Englischkurse für Anfänger und Fortgeschrittene, sowie kostenlose Erste-Hilfe-Kurse besuchen. 

Seit Februar 1999 werden an dieser Schule Vorbereitungskurse für die Externe Verknüpfung BERUFSREIFEPRÜFUNG abgehalten.

Vor einigen Jahren konnten den ersten Maturanten (derzeit bereits über 200 Maturanten) zur erfolgreich abgelegten und vollwertigen Berufsreifeprüfung gratuliert werden.

Seit einigen Jahren stehen den Schülerinnen und Schülern dieser Berufsschule in den Pausen, in der Mittagspause und nach dem Unterricht bis 18.00 Uhr 5 Internetplätze zur Verfügung, welche der Externe Verknüpfung LAV (Lehrlingsausbildungsverein) an der Schule finanziert, eingerichtet und bereitgestellt hat.