Link zur Startseite

Phönix 2002 - Nachhaltiger Erfolg für die Steiermark

AWV Weiz und FA19D Abfall- und Stoffflusswirtschaft mit dem Phönix ausgezeichnet

Am Partnertag der Abfallwirtschaft (8. Mai 2002) wurde Willibald Heuegger vom Abfallwirtschaftsverband Weiz und Erich Gungl von der Fachabteilung 19D Abfall- und Stoffflusswirtschaft des Amtes der Steiermärkischen Landesregierung mit dem Österreichischen Innovationspreis „Einfall statt Abfall“ für das Projekt „G´scheit feiern“ ausgezeichnet. Damit geht dieser mit € 3.000,-- dotierte Hauptpreis des Österreichischen Wasser- und Abfallwirtschaftsverbandes und des „Lebensministeriums“ erstmalig in die Steiermark. Bei der von Ingrid Wendel (ORF) moderierten Feier wurden die für den Phönix nominierten Projekte von Sektionschef Dipl.-Ing. Dr. Leopold Zahrer vorgestellt und in Vertretung des Herrn Bundesministers Mag. Wilhelm Molterer die Preise und Urkunden übergeben.

„G´scheit feiern“ hat die Jury aufgrund des gesamtheitlich nachhaltigen Ansatzes überzeugt und konnte sich unter den 21 eingereichten Projekten klar durchsetzen.

Die bei der Preisverleihung anwesende Umweltstadträtin von Wien, Frau Dipl.-Ing. Isabella Kossina, hat sich spontan für eine Exkursion in die Steiermark angemeldet um dieses Projekt so rasch als möglich auch in der Bundeshauptstadt umzusetzen. Der ebenso bei der Feier anwesende steirische „Nachhaltigkeitslandesrat“ Erich Pöltl freute sich mit den Ausgezeichneten über diesen neuen Exportartikel aus der grünen Mark.

PhÖnix Preisverleihung

Um was geht es nun bei diesem Projekt?

PhÖnix Urkunde 2002 © ÖWAV
PhÖnix Urkunde 2002
© ÖWAV

Begleitend zur Steirischen Landesausstellung 2001 in den Städten Weiz und Gleisdorf fanden in der „Energie Region Weiz“ in der Zeit von April bis Oktober 2001 auch kulturelle und sportliche Veranstaltungen statt. Mit einem vom Abfallwirtschaftsverband Weiz initiierten, vom Land Steiermark - Fachabteilung für Abfall- und Stoffflusswirtschaft und seit September 2001 im Bereich Mobilität auch von der europäischen Union („SMASH-events“ LIFE® ENV/B/000285) unterstützten Projektes wurde versucht, die Impulse der Landesausstellung auch für die Gemeinden der Region zu nutzen. Im Sinne einer nachhaltigen Regionalentwicklung vermittelte das Pilotprojekt „G´scheit feiern“ in den Bereichen Abfallvermeidung, Regionalversorgung und Verkehr praxisnahes Ressourcen- und Stoffstrommanagement.

Auf Grund des großen Erfolges, wird dieses Projekt in den Jahren 2002 und 2003 unter Einbeziehung der Abfallwirtschaftsverbände flächendeckend in der Steiermark umgesetzt.

Weitere Informationen zu „G´scheit feiern“ und zum Österreichischen Abfall-Innovations-Preis „Phönix“ finden Sie unter:

SC Zahrer (Lebensministerium), LR Erich Pöltl und die Wiener Umweltstadträtin Kossina mit den Preisträgern
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).