Link zur Startseite

Neujahrswünsche von Außenministerin Plassnik

Liebe Österreicherinnen und Österreicher in der Welt!

Anlässlich des Neuen Jahres übermittle ich Ihnen allen meine herzlichsten Grüße und Wünsche.

2008 gilt es, das große gemeinsame Vorhaben „Europa von morgen" weiter zu entwickeln. Durch die Umsetzung des Lissabonner Vertrags wird Europa demokratischer, effizienter und bürgernäher. Auch der größer gewordene Schengen-Raum bietet uns allen mehr Chancen und Möglichkeiten.

Im Herbst 2008 wird über die Zusammensetzung des Sicherheitsrats der Vereinten Nationen 2009/2010 entschieden. Österreich kann auf über 50 Jahre aktive Mitgestaltung für Frieden und Sicherheit, für die Stärkung des Völkerrechts und den Schutz der Menschenrechte verweisen. Unsere Kandidatur ist ein sichtbarer Ausdruck dafür, dass wir bereit sind, auch weiterhin im Rahmen der UNO unseren aktiven Beitrag zu leisten und Verantwortung zu übernehmen.

Im Rückspiegel gesehen, war 2007 das Jahr der Serviceverbesserungen für AuslandsösterreicherInnen. Mit der erheblichen Vereinfachung des Wahlrechts und der Einrichtung des Internet-Ratgebers für AuslandsösterreicherInnen (www.aoe-ratgeber.at) ist es gelungen, konkrete und spürbare Verbesserungen für alle AuslandsösterreicherInnen zu erzielen.

Bereits in den nächsten Wochen wird das erleichterte Auslandsösterreicher-Wahlrecht erstmals praktisch zur Anwendung gelangen: AuslandsNIEDERösterreicherInnen können sich an der niederösterreichischen Landtagswahl vom 9. März 2008 weltweit mittels Briefwahl und ohne Zeugen beteiligen. Nützen Sie diese Möglichkeit! Weitere Informationen dazu finden sie unter www.wahlinfo.aussenministerium.at.

Eine moderne, bürgerfreundliche Verwaltung ist ständig gefordert, Verbesserungen durchzuführen. So wird heuer die Registrierung der AuslandsösterreicherInnen wesentlich vereinfacht: künftig müssen Sie nicht mehr die zuständige österreichische Vertretungsbehörde kontaktieren, sondern können die Registrierung weltweit mit einem einheitlichen Formular per Internet vornehmen.

Ich lade Sie ein, von dieser freiwilligen Registrierung Gebrauch zu machen. Nur wenn Ihre Botschaft bzw. das Außenministerium über aktuelle Kontaktdaten verfügt, ist es möglich, Ihnen rasch und unbürokratisch per Post, aber vor allem auch per E-Mail oder SMS wichtige Informationen zukommen zu lassen. Das kann Wahlinformationen betreffen, aber auch Benachrichtigungen in Krisenfällen jeder Art.

Das Außenministerium und die österreichischen Botschaften und Konsulate im Ausland werden Ihnen auch weiterhin nach Möglichkeit gerne zur Verfügung stehen - nicht nur in konsularischen Fragen oder bei gesundheitlichen oder finanziellen Notfällen im Ausland, sondern auch wenn Sie allgemeine Österreich-bezogene Fragen oder Anliegen haben.

 

Mit meinen besten Grüßen aus Wien

Ihre

Ursula PLASSNIK m.p.
Bundesministerin für europäische und internationale Angelegenheiten