Link zur Startseite

Die neue "AÖ-Karte" des Außenministeriums

Vorstellung beim AuslandsösterreicherInnen-Treffen 2008

Das Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten (BMeiA) bietet AuslandsösterreicherInnen ab sofort die 'AÖ-Karte' an. Damit haben AuslandsösterreicherInnen sowohl die Website-Adressen (URLs) als auch die Konsularkrisentelefonnummer des Außenministeriums jederzeit im Kreditkartenformat griffbereit.

Die Rund-um-die-Uhr-Notfallnummer des Außenministeriums +43.50.1150.4411 - ist dann relevant, wenn ein konsularischer Notfall besteht und die nächstliegende Botschaft bzw. das nächstliegende (General-)Konsulat nicht erreicht werden kann.

Die 'AÖ-Karte' kann zu den täglich verfügbaren Dokumenten - Personalausweis, Kreditkarten oä - gegeben werden, damit sie rasch zu Hand ist, wenn sie gebraucht wird. Die 'AÖ-Karte' kann auch von der Rückseitenfolie abgelöst und als Aufkleber verwendet werden.

Erstmals vorgestellt wird dieses neue Serviceangebot des Außenministeriums wird beim heurigen AuslandsösterreicherInnen-Treffen, das vom 4. bis 7. September in Salzburg stattfindet. Die mehr als 500 TeilnehmerInnen aus allen Teilen der Welt erhalten die ersten "AÖ-Karten".

In Zukunft werden die "AÖ‑Karten" von den örtlich zuständigen österreichischen Vertretungsbehörden ausgegeben. Als Zusatzservice werden von der Vertretungsbehörde auf der Rückseite der AÖ-Karte weitere, lokal relevante Informationen angebracht.

T. M. Buchsbaum m.p.

Leiter der AuslandsösterreicherInnen-und Wahl-Abteilung