Link zur Startseite

L 319, Radegunderstraße

Im Gemeindegebiet von St. Radegund erfolgte die Sanierung eines ca. 1 km langen Teilstückes der L 319 zwischen Ebersdorf und St. Radegund.
Es wurde auch die Breite der Fahrbahn im Bereich eines Gebäudes und im Kurvenbereich vergrößert, um den Begegnungsverkehr (vor allem mit Linienbussen) gefahrlos zu ermöglichen.
Dazu war die Neuerrichtung einer bestehenden Stützmauer erforderlich. Diese Mauer wurde vor die alte Mauer gesetzt und mittels Anker gesichert.
Als alternative Hangsicherungsvariante wurde eine Stützmauer mit Betonfertigteilen errichtet.
Steinschlichtung © bblsz
Steinschlichtung
© bblsz
Stützmauer © bblsz
Stützmauer
© bblsz
Betonfertigteile © bblsz
Betonfertigteile
© bblsz
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).