Link zur Startseite

Feuerwerke - Antrag

Allgemeine Informationen

Feuerwerkskörper, die nur eine sehr geringe Gefahr darstellen, und einen vernachlässigbaren Lärmpegel besitzen (F1), können auch in geschlossenen Bereichen verwendet werden.

Feuerwerkskörper der Kategorie F2 dürfen im Ortsgebiet nicht verwendet werden, die Bürgermeisterin/der Bürgermeister kann Ausnahmen genehmigen.

Besitz und Verwendung von Feuerwerkskörpern der Kategorie F3 und F4 sind nur aufgrund einer behördlichen Bewilligung erlaubt, zudem ist der Nachweis von Fachkenntnissen (Pyrotechnikausweis) zwingend vorgesehen.

Zuständige Stelle

die Sicherheitsbehörde, die für den Wohnsitz örtlich zuständig ist:

  • Bezirkshauptmannschaft
  • Landespolizeidirektion


Kosten

  • Kosten für die bescheidmäßige Bewilligung (F3 und F4): 6,50 Euro
  • Ansuchen: 14,30 Euro
  • Beilagen: 3,90 Euro

Rechtsgrundlagen

§ 28 Abs. 1 und Abs. 3 Pyrotechnikgesetz 2010 (PyroTG)

Zuständigkeit

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).