Link zur Startseite

Ortsbildschutz

Allgemeine Informationen

Teile von Gemeinden, die in ihrer landschaftlichen und baulichen Charakteristik das Ortsbild prägen, sind besonders geschützt. Diese Gebiete sind durch Verordnung festgelegt. Welche Gebiete geschützt sind, wird mittels folgendem Link ersichtlich: http://www.umwelt.steiermark.at/cms/ziel/686638/DE

Für diese Schutzgebiete ist von der Gemeinde ein Ortsbildkonzept zu beschließen. Soll der Zweck eines Gebäudes, das sich in einem Schutzgebiet befindet, geändert werden, so müssen Sie dies der zuständigen Behörde melden. Wollen Sie öffentliche Flächen in Schutzgebieten für Verkaufs-, Werbe- oder Ankündigungszwecke nutzen oder dort andere Baukörper oder dauerhaft nicht ortsfeste Anlagen aufstellen, müssen Sie dies zuvor bei der zuständigen Behörde beantragen. Die Bewilligung wird nur erteilt, wenn die Maßnahme dem jeweiligen Ortsbildkonzept nicht widerspricht und der Schutzzweck des Schutzgebiets nicht verletzt wird.

Ein Antrag ist erforderlich für:

  • bauliche Anlagen auf öffentlichen Flächen

Bei der Behörde muss angezeigt werden:

  • Nutzungsänderung von Gebäuden

Hinweis: Für Graz gelten die Regelungen des Altstadterhaltungsgesetzes 2008, die mittels folgendem Link ersichtlich sind: http://www.ris.bka.gv.at/Dokumente/LrStmk/LRST_8040_003/LRST_8040_003.html

Beachten Sie, dass für die Aufnahme und Ausübung einer Tätigkeit meist Genehmigungen und Verfahren nach mehreren Rechtsvorschriften erforderlich sind. Die hier angebotenen Informationen stellen daher möglicherweise nur einen Ausschnitt der erforderlichen Formalitäten dar.



Zuständigkeit

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).