Link zur Startseite

Fest für scheidende Intendantinnen

Große Ehrenzeichen des Landes Steiermark verliehen

Beginn:
10.10.2014
Landeshauptmann Franz Voves, Schauspielhaus-Intendantin Anna Badora, Intendantin der Oper Graz Elisabeth Sobotka und Landeshauptmann-Stellvertreter Hermann Schützenhöfer bei der Verleihung der Ehrenzeichen (v.l.). © steiermark.at/Scheriau
Landeshauptmann Franz Voves, Schauspielhaus-Intendantin Anna Badora, Intendantin der Oper Graz Elisabeth Sobotka und Landeshauptmann-Stellvertreter Hermann Schützenhöfer bei der Verleihung der Ehrenzeichen (v.l.).
© steiermark.at/Scheriau

Graz (10. Oktober 2014).- Heute Abend (10.10.2014) lud Landeshauptmann Franz Voves zu einem Fest für die scheidenden Intendantinnen des Grazer Schauspielhauses, Anna Badora beziehungsweise der Grazer Oper, Elisabeth Sobotka. Anlass der Feier war der bevorstehende Wechsel beider Intendantinnen zu anderen Häusern. „Das Schauspielhaus Graz und die Grazer Oper sind DIE zwei großen Bühnen in unserem Land. Die exzellenten Auslastungszahlen der letzten Jahre weisen auf die vorbildlichen Leistungen von Anna Badora und Elisabeth Sobotka hin. Bemerkenswert ist außerdem die Tatsache, dass erstmals zwei Frauen zeitgleich diese Spitze innehaben - zumindest bis 2015", so der Landeshauptmann in seiner Rede.

Im Rahmen der Feier überreichte der steirische Landeshauptmann gemeinsam mit seinem Stellvertreter Hermann Schützenhöfer, als Zeichen der Wertschätzung und des Dankes, beiden Intendantinnen das Große Ehrenzeichen des Landes Steiermark. „Ich wünsche Ihnen alles erdenklich Gute auf dem weiteren Lebensweg und vergessen Sie die Steiermark nicht", so die abschließenden Worte des steirischen Landeshauptmannes.

Elisabeth Sobotka, die ab 2015 die künstlerische Leitung der Bregenzer Festspiele übernehmen wird, über ihre Zeit an der Grazer Oper: „Danke für die wunderbare Aufnahme in die schöne Steiermark. Es ist schön zu wissen, wie sehr Stadt und Land die Kultur unterstützen. Ohne diese tatkräftige Unterstützung wäre meine Arbeit nicht möglich gewesen. Aber ich bin abenteuerlustig und schwer an einem Ort festzumachen, daher mache ich mich auf in neue Abenteuer. Allerdings weiß ich, dass ich es nie wieder so gut haben werde wie hier."

Auch Anna Badora, die 2015 Direktorin des Volkstheaters Wien wird, bedankte sich sehr herzlich für die Auszeichnung: „Bevor ich in die Steiermark kam, kannte ich das Land nicht sehr gut, doch schnell wurde daraus eine Liebesbeziehung. So etwas wie hier passiert nur einmal im Leben, so wie die große Liebe, aber es liegt in der Natur unseres Berufes, dass wir immer weiter wollen. Danke für die Unterstützung, die Auszeichnung und die wunderbaren Jahre hier."

Im gemütlichen „Jagahäuserl" fanden sich zahlreiche Ehrengäste, Freunde und Wegbegleiter der abgehenden Intendantinnen ein, um deren Leistungen und Engagement der vergangenen Jahre zu würdigen. Unter den Gästen befand sich auch Bürgermeister Siegfried Nagl, der beiden Intendantinnen mit weiteren lobenden Worten und einem kleinen Präsent den Abschied von der Steiermark noch schwerer machte.

Graz, am 10. Oktober 2014

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).