Link zur Startseite

Abfallwirtschaft - Land

Allgemeine Informationen

Abfälle sind bewegliche Sachen, von denen sich die Besitzerin oder der Besitzer entledigen will oder entledigt hat oder deren Sammlung, Lagerung, Beförderung und Behandlung als Abfall im öffentlichen Interesse erforderlich ist (beispielsweise aus Gründen des Gesundheitsschutzes, des Schutzes von Tieren und Pflanzen oder der öffentlichen Ordnung).

Siedlungsabfälle sind Abfälle aus privaten Haushalten und andere Abfälle, die auf Grund ihrer Beschaffenheit oder Zusammensetzung den Abfällen aus privaten Haushalten ähnlich sind.

Die Sammlung und Abfuhr von Siedlungsabfällen ist von der Gemeinde durchzuführen oder zu organisieren. Die Andienungspflicht ist die Verpflichtung, die Sammlung und Abfuhr von Siedlungsabfällen der Gemeinde oder von ihr beauftragten Abfallwirtschaftsverbänden zu überlassen. Wollen Sie als Unternehmerin oder Unternehmer von der Andienungspflicht entbunden werden und selbst für Sammlung und Abfuhr Ihres Siedlungsabfalls sorgen, können Sie dies unter Vorlage eines Abfallwirtschaftskonzepts bei der zuständigen Behörde beantragen.

Ändert sich in der Folge Ihr Abfallwirtschaftskonzept, ist dies der Behörde zu melden.

Beachten Sie, dass für die Aufnahme und Ausübung einer Tätigkeit meist Genehmigungen und Verfahren nach mehreren Rechtsvorschriften erforderlich sind. Die hier angebotenen Informationen stellen daher möglicherweise nur einen Ausschnitt der erforderlichen Formalitäten dar.





Zuständigkeit

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).