Link zur Startseite

NSG-c21 Auwaldrest in der Katastralgemeinde Herbersdorf

Bez. Deutschlandsberg

GEBIETSBESCHREIBUNG:

Das Naturschutzgebiet "Auwaldrest bei Stallhof (Herbersdorf)" befindet sich südlich des Langwiesenbaches. In der Nähe des Einmündungsbereiches dieses Baches in den Stainzbach liegt in der Nachbarschaft der Kläranlage ein 0,7 ha großes Gehölzerelikt der Weichholz-Au.

Der von Grundwasser beeinflußte Boden entwickelte einen mit Weiden und Erlen bestandenen Auwald in dem sich zur Zeit ein größerer und 2 kleinere Tümpel befinden.

Die Tümpel sind mit Pflanzendecken des offenen Wassers (Schwimmblattzone, submerse Laichkrautzone) bedeckt, ihre Ufer weisen Großseggenriede (Verlandungszonen) auf.

Der Drainagegraben am südöstlichen Rand des NSG ist Habitat für Froschlöffel, Sumpfschafgarbe und andere spezialisierte Arten. Sollte er ausgeräumt werden, wäre dies ein großer Verlust für das ohnehin bedrängte Gebiet.

Das NSG ist zu klein konzipiert. Der Randeffekt vermindert die Schutzwirkung bei so kleinen Gebieten bereits beträchtlich. Bei Störungen ist das System nicht in der Lage sich selbst zu regenerieren. Die anschließende Feuchtwiese sollte deshalb in das NSG einbezogen werden.

Unmittelbar angrenzende Intensivkulturen (Mais) beeinträchtigen die Regenerationsfähigkeit gleichfalls.

 

Nummer des Naturschutzgebietes:

21c

Größe des Naturschutzgebietes:

0,7ha

Seehöhe des Naturschutzgebietes:

320m

Verordnung zum Naturschutzgebiet:

21.10.1982

 

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).