Link zur Startseite

NSG-c28 Trockenwiese im Klein- Kleingraben

Bez. Leibnitz

GEBIETSBESCHREIBUNG:

Das Pflanzen- und Tierschutzgebiet Trockenwiese im Kleingraben in der Gemeinde Eichberg-Trautenburg ist ein durch die Bewirtschaftungsform entstandener artenreicher Grünlandbiotop.

Der zur Landschaftszone des Windischen Bühel gehörende Hügelzug, in dessen Riedel sich der süd-ostgerichtete, stark sonnenexponierte Hang befindet, wird von tertiärem Kreuzbergschotter gebildet.

Das Klima des Riedellandes ist ein sommerwarmes sehr wintermildes und thermisch stark ausgeglichenes Klima. Hier hat sich in 490 m Seehöhe im trocken-warmen Mittelhang mit stark hängiger Neigung ein 2,4 ha großer Halbtrockenrasen gebildet.

Durch Beibehaltung der momentanen Nutzungsform kann diese Xerotherm-Vegetation, die für den Bereich der gesamten Teillandschaft von Bedeutung ist, erhalten werden.

Die Trockenwiese ist durch die nach wie vor durchgeführte extensive Nutzung in entsprechendem Zustand. Die Wiese wird nicht gedüngt und in zweischüriger Mahd bearbeitet. Da sie auch als Bienenweide fungiert, ist eine Veränderung der Artengarnitur durch Düngung momentan nicht zu befürchten.

Es wäre wünschenswert wenn der Betreuer der Wiese regelmäßig positive Unterstützung für seine Bewirtschaftungsform erhalten könnte, da sonst das nachhaltige Verständnis für diese Art der Nutzungen nicht gegeben ist.

 

Nummer des Naturschutzgebietes:

28c

Größe des Naturschutzgebietes:

2ha

Seehöhe des Naturschutzgebietes:

490m

Verordnung zum Naturschutzgebiet:

10.07.1984

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).