Link zur Startseite

Steirische Spitzensportler mit Ehrenzeichen des Landes geehrt

229 Athleten in der Grazer Seifenfabrik ausgezeichnet

Sturm-Kapitän Mario Haas, Motocross-Ass Marco Schögler, LH Voves, Skibob-Star Lisa Zaff, Sturm-Meistertrainer Franco Foda (hintere Reihe v.l.), Duathlon-Weltmeister Thomas Frühwirt, Schwimmerin Eva Chavez-Diaz und Kletter-Talent Johanna Ernst (vordere Reihe v.l.) mit den Ehrenzeichen © Land Steiermark/Melbinger; bei Quellenangabe honorarfrei
Sturm-Kapitän Mario Haas, Motocross-Ass Marco Schögler, LH Voves, Skibob-Star Lisa Zaff, Sturm-Meistertrainer Franco Foda (hintere Reihe v.l.), Duathlon-Weltmeister Thomas Frühwirt, Schwimmerin Eva Chavez-Diaz und Kletter-Talent Johanna Ernst (vordere Reihe v.l.) mit den Ehrenzeichen
© Land Steiermark/Melbinger; bei Quellenangabe honorarfrei

Graz (27. April 2012).- Gestern (26.04.2012) Abend hat Landeshauptmann Franz Voves im Namen der Landesregierung insgesamt 229 steirische Athleten mit bronzenen, silbernen und goldenen Ehrenzeichen geehrt. Bereits seit 1958 werden diese Ehrungen ausgesprochen. Unter den Geehrten finden sich viele klingende Namen des heimischen Spitzensports: Von Renate Götschl oder Uschi Profanter bis hin zu Harry Winkler und Thomas Muster. Im Jahr 1968 hat der heutige Landeshauptmann Franz Voves seine erste Sportlerehrung erfahren, damals hat er als 15-Jähriger bereits in der Bundesligamannschaft des ATSE Eishockey gespielt.

Aus dieser Zeit hat Voves auch einiges mitgenommen: „Man lernt als Sportler unglaublich fürs Leben. Man lernt mit Siegen, Niederlagen, Verletzungen oder anderen Rückschlägen umzugehen." Auf diese Erfahrungen aus dem Spitzensport und den vermittelten Werthaltungen schöpfe der Landeshauptmann auch heute noch Kraft um erfolgreich sein zu können. Auch einige wesentliche Botschaften hatte LH Voves schließlich noch für die Ausgezeichneten parat: „Das Wichtigste im Sport ist der Respekt gegenüber den Mitbewerbern. Nicht jeder kann immer gewinnen. Man sollte immer am Boden bleiben." Als aktuelles Paradebeispiel nannte er dafür den Weltfußballer des Jahres im Dienste des FC Barcelona, Lionel Messi.

Insgesamt wurden gestern 229 Personen ausgezeichnet. Davon gab es 99 Goldene Ehrenzeichen, 121 in Silber und neun Bronzene. Die Spitzenleistungen wurden in den verschiedensten Sportarten erbracht: vom Aeroclub über den Bogensport, dem Behinderten- und Versehrtensport bis hin zum Wettklettern. Ebenfalls unter den geehrten Sportlern war die Mannschaft des SK Sturm, die im Vorjahr den Bundesliga-Titel feiern konnte.

Externe Verknüpfung Hier finden Sie eine Liste mit allen ausgezeichneten Sportlern.

Graz, am 27. April 2012

Für Rückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information:
Michael Feiertag unter Tel.: +43 (316) 877-4472, bzw. Mobil: +43 (676) 86664472 
 und Fax: +43 (316) 877-8714  oder E-Mail: michael.feiertag@stmk.gv.at 
zur Verfügung
A-8011 . Graz - Hofgasse 16 . DVR 0087122
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).