Link zur Startseite

NEWSletter März 2019

Johann-Joseph-Fux Konservatorium

Das Konservatorium © Land Steiermark
Das Konservatorium
© Land Steiermark

 

Liebe Freunde des Konservatoriums!

Mehrere Veranstaltungen setzen Ende März 2019 ein künstlerisches Ausrufezeichen:

Ich würde mich über Ihren Besuch sehr freuen!

 

Mit freundlichen Grüßen aus dem Konservatorium,
Direktor Mag. Eduard Lanner

Bridges

Festkonzert im Stefaniensaal:
Das eindrucksvolle Projekt „Bridges" setzt am Freitag, 22. März 2019 um 19:30, mit seinem stil- und länderübergreifenden Programm ein Zeichen für Toleranz und friedliche Zusammenarbeit.
Zu hören gibt es internationale Chormusik, die Chichester Psalms von Leonard Bernstein und Auszüge aus dem Gloria von John Rutter.
Das vielfältige Programm unter der Leitung von Franz Herzog wird vom Kammerchor, Gesangssolisten und Instrumentalisten des Johann-Joseph-Fux-Konservatoriums, dem Gospel-& Jazz Choir des Johann-Joseph-Fux-Konservatoriums, dem Chor pro musica Graz und dem Boğaziçi Jazz Choir aus der Türkei interpretiert.

Eintritt: 25 Euro 

Ermäßigter Eintritt für SchülerInnen und StudentInnen: 5 Euro

Informationen unter 0316-822455 bzw. tickets@musikverein-graz.at

Virtual Accordion Project

Zum Virtual Accordion Project wird am Freitag, 29. März 2019 um 19:30 in den Fux-Saal eingeladen:

Gemeinsam mit Solisten und dem Jugendakkordeonorchester des Konservatoriums gastiert das „Roland European Virtual Accordion Project Orchestra" - „REVAPO" - unter der Leitung von Walter Bigler am Johann-Joseph-Fux-Konservatorium. Dabei werden unterschiedliche Werke von der Klassik bis zur Moderne präsentiert.
Die Vielfältigkeit des Akkordeons zeigt sich in diesem Konzert in besonderer Weise durch die Darbietung spannender elektronischer Klangwelten.

Eintritt: freiwillige Spende

Aus dem Schatten ins Licht

W. A. Rémy war der erste artistische Direktor des Steiermärkischen Musikvereins, der bewunderte Lehrer Ferruccio Busonis und zahlreicher anderer renommierter Komponisten ... - und doch ist der 1831 in Prag geborene Komponist Wilhelm Mayer, der sein umfangreiches musikalisches Oeuvre unter dem Pseudonym W. A. Rémy publizierte, nur den wenigsten Musikliebhabern ein Begriff.
In unserer Matinee, in der auch eine neu produzierte CD präsentiert wird, wollen wir dem lange vergessenen Werk Rémys ein Podium bieten: Auf dem Programm stehen die in der Tradition Robert Schumanns stehenden Klavierwerke sowie ausgewählte Lieder des Meisters, die von SchülerInnen und Lehrenden des Konservatoriums zur Aufführung gebracht werden.
Dieses von Susanne Janes konzipierte und in der Reihe KUNSTamKONS stattfindende Konzert findet am Sonntag, 31. März 2019, um 10:30 Uhr im Fux-Saal statt.

Eintritt: freiwillige Spende

Begrenzte Platzanzahl - um Voranmeldung wird gebeten, 0316-711250-6175 bzw. kons@stmk.gv.at