Verwaltung

Auszeichnung für steirische Spitzensportler

Gestern wurden in der Seifenfabrik die "Landessportehrenzeichen" verliehen

Mario Stecher, Thomas Frühwirt, Daniela Iraschko und Johanna Ernst (v. l.) mit LH Franz Voves © Foto: Melbinger; bei Quellenangabe honorarfrei
Mario Stecher, Thomas Frühwirt, Daniela Iraschko und Johanna Ernst (v. l.) mit LH Franz Voves
© Foto: Melbinger; bei Quellenangabe honorarfrei

Graz (12. April 2011).- Für ihre Leistungen in den verschiedensten sportlichen Disziplinen verlieh Landeshauptmann und Sportreferent Franz Voves gestern Abend (11.4.2011) in der Grazer Seifenfabrik an über 200 steirische Spitzensportler die „Landessportehrenzeichen". Die Steiermärkische Landesregierung vergibt diese Ehrenzeichen auf Vorschlag des Landessportrates Steiermark – heuer gab es 82 Auszeichnungen in Gold, 135 in Silber und 14 in Bronze. Unter den Geehrten waren unter anderem Ski-Nordisch-Olympiasieger Mario Stecher, die erfolgreiche Skispringerin Daniela Iraschko, Wettkletterin Johanna Ernst, Leichtathletik-WM-Sieger Thomas Frühwirt vom Versehrtensportclub Graz sowie Golf-Talent Tobias Nemecz.

Voves lobte den unermüdlichen Einsatz, der für große Leistungen im Sport nötig ist: „Ich war ja selbst als Eishockey-Spieler 1975 Staatsmeister und war nach meiner aktiven Zeit über 30 Jahre lang als Funktionär tätig – ich weiß also, was Sie alle leisten. Besonders zu honorieren ist das Vorbild, dass Sie alle unserer Jugend geben."

Iraschko und Stecher bedankten sich im Namen der übrigen Ausgezeichneten und bei Land und Landeshauptmann: „Hören Sie nicht auf, in junge Sportler zu investieren – sie sind die beste Werbung für unsere Steiermark."

Die feierliche Verleihung und den schwungvollen Showblock verfolgten unter anderem der 2. Landtagspräsident Franz Majcen, Landeshauptmannstellvertreter a. D. Kurt Jungwirth, Landtagsabgeordnete a. D. Annemarie Wicher, der Grazer Sportstadtrat Detlev Eisel-Eiselsberg sowie der Landtagsabgeordnete Peter Samt.


Eine Liste der ausgezeichneten Sportlerinnen und Sportler finden Sie Externe Verknüpfung hier.


Graz, am 12. April 2011

Für Rückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information:
Mag. Alexandra Reischl unter Tel.: +43 (316) 8017-0 und Fax: +43 (316) 8017-9800  oder E-Mail: alexandra.reischl@museum-joanneum.at 
zur Verfügung
A-8011 Graz - Hofgasse 16 - Datenschutz
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).