Link zur Startseite

STANDESBEAMTENLEHRGÄNGE, FACHPRÜFUNG

Allgemeines

Die für die Vollziehung des Personenstandsgesetzes 2013 herangezogenen Gemeindebediensteten müssen grundsätzlich zwei Voraussetzungen erfüllen: Sie müssen über die erforderlichen Fachkenntnisse verfügen und die erforderlichen Dienstprüfungen abgelegt haben.

In der Steiermark werden die Fachkenntnisse im Rahmen einer Fachprüfung erlangt. Der Prüfungsstoff für die Fachprüfung, der in der Standesbeamten-Fachprüfungsverordnung festgelegt ist, wird im Rahmen eines 14-tägigen Standesbeamten-Lehrganges geblockt vermittelt.

Der Standesbeamten-Lehrgang wird in Kooperation mit dem Steiermärkischen Gemeindebund abgehalten. Die Ausschreibung des Kurses erfolgt in der Grazer Zeitung, die Anmeldung hat über den Gemeindebund zu erfolgen.
Die Mitglieder der Standesbeamten-Prüfungskommission, die vom Landeshauptmann bestellt werden, sind gleichzeitig Vortragende beim Standesbeamten-Lehrgang. Alle Teilnehmer erhalten am Ende des Kurses eine Kursbesuchsbestätigung.

Die Standesbeamten-Fachprüfung wird in den Räumlichkeiten des Amtes der Steiermärkischen Landesregierung abgehalten, das Zeugnis wird nach erfolgreich bestandener mündlicher Prüfung ausgestellt.

Für den Besuch des Standesbeamtenkurses wird "Das Österreichische Personenstandsrecht", Manzsche Gesetzesausgaben, Sonderausgabe Nr. 67, als Nachschlagewerk empfohlen.

Ansprechpartnerinnen

Ansprechpartnerin für Informationen zu den Standesbeamtenlehrgängen und Fachprüfungen ist

Frau Nicole Pichler-Kandler
Tel.: (0316) 877 - 2093
Fax: (0316) 877 - 2123
E-Mail: abteilung3@stmk.gv.at 

 

Ansprechpartnerin für Rechtsfragen zu den Standesbeamtenlehrgängen und Fachprüfungen ist

Frau Dr. Michaela Muchitsch
Tel.: (0316) 877 - 2074
Fax: (0316) 877 - 2123
E-Mail: abteilung3@stmk.gv.at 

 

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).