Empfang der steirischen Special-Olympics-Teilnehmer in der Grazer Burg

Für die erfolgreichen Sportler gab es Ehrengeschenke

Beginn:
23.04.2013
Landeshauptmann Franz Voves (r.) lud die Teilnehmer der Special Olympics 2013 zu einem Empfang in die Grazer Burg.
Landeshauptmann Franz Voves (r.) lud die Teilnehmer der Special Olympics 2013 zu einem Empfang in die Grazer Burg.© steiermark.at/Leiss; bei Quellenangabe honorarfrei

Graz (25. April 2013).- Heute Mittag (25.04.2013) lud Landeshauptmann Franz Voves die erfolgreichen steirischen Teilnehmer der Special Olympics Weltwinterspiele in PyeongChang/Südkorea zu einem Empfang in die Grazer Burg. Der Landeshauptmann gratulierte den Sportlern zu ihren tollen Erfolgen - die Steiermark konnte immerhin zehn von insgesamt 66 österreichischen Medaillen einheimsen - und überreichte ihnen als Zeichen der Anerkennung des Landes Steiermark Silberpanther-Anhänger und Silberpanther-Pins. „Ich habe selbst sieben Mal an Weltmeisterschaften und ein Mal an Olympischen Spielen teilgenommen und weiß daher, was es für ein Gefühl ist, wenn man hart trainiert und dann dabei sein darf. Die Special Olympics mit ihren rund 3.000 Sportlern sind eine wunderbare weltweite Bewegung, die ein gewaltiges Echo in der Bevölkerung findet. Ich halte euch die Daumen für 2017, da werdet ihr ja Heimvorteil haben, wenn die Special Olympics Winterspiele in Graz und Schladming ausgetragen werden", erklärte der Landeshauptmann.

Der Vizepräsident von Special Olympics Österreich, Marc Angelini, lobte die Leistung seiner Schützlinge: „Ihr seid für mich die wahren Helden des Sportgeschehens, denn ich weiß, wie beschwerlich der Weg, den ihr gehen müsst, oft ist. Ich habe erst über euch die wahren Werte des Sports kennengelernt." Zugleich lobte er auch die Steiermark für Engagement rund um die Special Olympics: „Der Sport für Menschen mit besonderen Bedürfnissen hat in der Steiermark seinen Ursprung. Ohne die Politik und die Sponsoren, die Eltern, Betreuer und nicht zuletzt die Medien, die uns seit Jahrzehnten unterstützen, wären diese Erfolge nicht möglich."

Im Namen der Sportler bedankte sich Walter Grund: „Alle, die heute hier sitzen, haben einen wesentlichen Beitrag dazu geleistet, dass wir an den Spielen in Südkorea teilnehmen konnten. Ich hoffe, dass wir nach den nächsten Spielen wieder hier stehen dürfen."

Als Ehrengäste begrüßte der Landeshauptmann unter anderem 2. LH-Stellvertreter Siegfried Schrittwieser, Ursula Lackner und Werner Breithuber (2. Landtagspräsidentin und 3. Landtagspräsident) sowie den Schladminger Bürgermeister Jürgen Winter.

Graz, 25. April 2013

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).