Link zur Startseite

Verhinderung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung

Unter Geldwäsche versteht man das Verschleiern des illegalen Ursprungs von Erträgen aus bestimmten kriminellen Aktivitäten, den sogenannten Vortaten. Unter Terrorismusfinanzierung versteht man das Bereitstellen von (auch legalen) Vermögenswerten zur Ausführung eines terroristischen Aktes. Sowohl Geldwäsche als auch Terrorismusfinanzierung sind in Österreich unter Strafe gestellt (§§ 165 und 278d StGB).

Information zur Verhinderung der Geldwäsche und der Terrorismusfinanzierung

Hier erhalten Sie für die betroffenen Gewerbe detailliertere Informationen:

Hier erhalten Sie den Externe Verknüpfung  R I S I K O E R H E B U N G S B O G E N sowie Infos zur Einsicht in das Externe Verknüpfung "Register der wirtschaftlichen Eigentümer"

Im Rahmen der Vorgaben durch die FATF und die 4. Geldwäsche-Richtlinie hat Österreich eine Nationale Risikoanalyse zu erstellen.

Weitere Informationen zum Thema Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung erhalten Sie hier:
Externe Verknüpfung https://www.bmf.gv.at/finanzmarkt/geldwaesche-terrorismusfinanzierung/geldwaesche.html
 
Externe Verknüpfung Download "Nationale Risikoanalyse Österreich"

 

Externe Verknüpfung RICHTLINIE (EU) 2015/849 DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES vom 20. Mai 2015 zur Verhinderung der Nutzung des Finanzsystems zum Zwecke der Geldwäsche und der Terrorismusfinanzierung

Externe Verknüpfung Immobilienmakler - Risikoerhebung Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung

Externe Verknüpfung Versicherungsmakler, Versicherungsagent oder Vermögensberater - Risikoerhebung Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung

Externe Verknüpfung Formular: Erklärung "Geldwäschebestimmungen GewO" für Versicherungsvermittler

 

Weiterführende Informationen erhalten Sie beim zuständigen

Bearbeiter Mag. Bernhard Trumler
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).