Aktuelle Förderverfahren

Nachfolgend finden Sie als FördernehmerIn bzw. als FörderwerberIn sowie als Sprachförderkraft aktuelle Informationen, Unterlagen und Dokumente zu Fördermaßnahmen im Bereich der „Frühen Sprachförderung".

Klicken Sie auf nachfolgende Überschriften, um schneller zu den einzelnen thematischen Bereichen zu gelangen:


Zweiter Call "Frühe Sprachförderung" 2023

Nach dem ersten Call im Oktober des Jahres 2022 findet im Februar des Jahres 2023 ein weiterer Call statt, bei dem Anträge zur finanziellen Unterstützung zu den Kosten für zusätzliches Personal zur Durchführung von Sprachfördermaßnahmen in Kinderbildungs- und -betreuungseinrichtungen eingereicht werden können.

Bei FörderwerberInnen, die nach dem ersten Call im Oktober des Jahres 2022 eine Förderzusage erhalten haben, sind ausschließlich jene Kinder mit nach BESK KOMPAKT/BESK-DaZ KOMPAKT im Frühjahr 2022 festgestelltem Sprachförderbedarf und ausschließlich jene Kinder im verpflichtenden Kindergartenjahr, festgestellt durch die BESK KOMPAKT/BESK-DaZ KOMPAKT-Rückmeldung im Frühjahr 2022 durch den Einsatz einer zusätzlichen Kraft förderbar, welche noch nicht durch die Förderzusage im ersten Call im Oktober des Jahres 2022 eine Förderung durch den Einsatz einer zusätzlichen Kraft erhalten.


Der Call für das Einreichen eines Förderungsansuchens liegt im Kinderbildungs- und -betreuungsjahr 2022/23 im  möglichen Förderungszeitraum. Daher wird eine rückwirkende Förderung bereits geleisteter Stunden ermöglicht.

Förderungsanträge können nur in den von der Abteilung 6 festgelegten Zeiträumen („Call") und ausschließlich über das Postfach call-sprachfoerderung@stmk.gv.at eingebracht werden. Außerhalb eines Call-Zeitraums oder über ein anderes Postfach eingebrachte Förderanträge werden nicht berücksichtigt.  

Der zweite Call Frühe Sprachförderung ist für folgenden Zeitraum vorgesehen:

13. Feber 2023 (07:00 Uhr) bis 17. Feber 2023 (12:00 Uhr).

Der Termin zum Informationstermin für FörderwerberInnen sowie Informationen zur Möglichkeit, Ansuchen vorab zur Ansicht zuzusenden, sind dem  Informationsschreiben zu entnehmen. 

Zur Teilnahme am Call sind folgende Dokumente vollständig zu übermitteln:

Das  Informationsblatt kann zur Hilfe bei der Antragsstellung herangezogen werden. Die wichtigsten Änderungen im Vergleich zum Call zum Förderzeitraum 2021/2022 sind  hier zusammengefasst.

Dokumentation der Maßnahmen 2022/23

Eine Übersicht aller Unterlagen in Verbindung mit Fristen finden sie auf dieser  Checkliste.

Zum Zweck der Dokumentation und Abrechnung müssen die von der Abteilung 6 zur Verfügung gestellten Vorlagen verwendet werden. 

  •  Zeiterfassung 2022/23 (Version 1.2): In diesem Dokument tragen Sprachförderkräfte ihre Arbeitszeiten ein.

  •  Einsatzplan 2022/23 (Version 1.1): In diesem Dokument sind Einsatzpläne der Sprachförderkräfte einzutragen. 

  •  Personalkostenberechnung 2022/2023 (Version 1.1): In diesem Dokument werden die Personalkosten dargestellt.

  •  Formular "Endabrechnung Schlussbericht" (Version 1.1): In diesem Dokument sind Angaben zu den Kosten sowie zusammengefasst Angaben zum Personaleinsatz sowie Kosten für personelle Ressourcen im Förderungszeitraum einzutragen.

Optionale Dateien:

  •  Zeitnachweis: Dieses Dokument kann für den Zeitnachweis der Sprachförderkräfte in den Einrichtungen verwendet werden.
  •  Kinderdienstprotokoll: Dieses Dokument kann für Kinderdienstprotokolle verwendet werden.

Fort- und Weiterbildungen für Sprachförderkräfte

Mit dem vorliegenden Fortbildungsprogramm "Sprach-Schätze" für den Förderungszeitraum 2022/23 steht ein breit gefächertes Angebot an vielfältigen Fortbildungen im Bereich der Sprachbildung und -förderung zur Verfügung, aus denen Sprachförderkräfte in steirischen elementaren Bildungseinrichtungen das für sie passende Angebot wählen können. Das Programm ist  hier zu finden. 

Etwaige Links für Online-Fortbildungen finden Sprachförderkräfte auf der  Moodle-Plattform. Im eigenen Kurs für Sprachförderkräfte werden auch weitere organisatorische Belange bekanntgegeben. Die Freischaltung für den Kurs bzw. für die Moodle-Plattform erfolgt nach Übermittlung des Dokuments " Stammdatenblatt" durch FördernehmerInnen.

Beachten Sie, dass aus organisatorischen Gründen die Fortbildungen des Programms erst ab Jänner des Jahres 2023 starten. Um Missverständnissen vorzubeugen, ist es notwendig, das Formular zur Anmeldung ggf. nochmals an Hr. Stefan Woj zu senden. 

Das Formular finden Sie  hier


Hochschullehrgang "Frühe Sprachliche Förderung"

Wie bereits in den vergangenen Jahren wird ein Hochschullehrgang „Frühe sprachliche Förderung im Kindergarten und im Schuleingang" von der Pädagogischen Hochschule Steiermark im Rahmen der Vereinbarung gemäß 15a B-VG über die Elementarpädagogik angeboten.

Im Sommersemester des Jahres 2023 finden zwei Durchgänge des Lehrgangs statt.  Alle Termine und Veranstaltungsorte sind auf der  Homepage der Pädagogischen Hochschule Steiermark zu finden. 

Die Teilnahme am Lehrgang ist für KindergartenpädagogInnen, LehrerInnen sowie Sprachförderkräfte in elementaren Bildungseinrichtungen möglich. Aufgrund der durch die Vereinbarung gemäß 15a B-VG vorgegebenen Qualifikationsvoraussetzungen für Sprachförderkräfte wird eine (Vor)Reihung der Anmeldung je nach Grundprofession und Anstellungsverhältnis vorgenommen.

Die Anmeldung zu den Lehrgängen ist ausschließlich mit einem  Formular möglich. Beachten Sie: Es können nur vollständig ausgefüllte und mit allen erforderlichen Nachweisen versehene Anmeldeblätter in der Auswahl berücksichtigt werden. Das Formular ist an die E-Mail-Adresse kin@stmk.gv.at zu senden.

Für Fragen steht Ihnen die Fachberatung „Frühe Sprachförderung" gerne zur Verfügung.

Eine Nachmeldung von Sprachförderkräften ist jederzeit möglich.


Förderung 2022/23

Für die Vergabe von Förderungen gemäß der Vereinbarung nach Art. 15a wurde von der Steiermärkischen Landesregierung für das Kinderbildungs- und -betreuungsjahr 2022/23 folgende Richtlinie beschlossen:

Im Rahmen eines "Calls" von 17.10.2022 (07:00 Uhr) bis 28.10.2022 (12:00 Uhr) konnten ErhalterInnen zur Förderung des Einsatzes von zusätzlichen Fachkräften für die Durchführung der frühen sprachlichen Förderung in Kindergärten, Alterserweiterten Gruppen, Kinderhäusern und Heilpädagogischen Kindergärten ansuchen. Außerhalb des Call-Zeitraums oder über ein anderes Postfach eingebrachte Förderanträge wurden bei der Förderung nicht berücksichtigt.


Wegweiser

Zu Informationen, Dokumenten und Unterlagen speziell für Sprachförderkräfte: hier


Ansprechpersonen

Maximilian H. TONSERN, B.A.

E-Mail: kin@stmk.gv.at
Telefon: +43 (316) 877-3680
Fax: +43 (316) 877-2136
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).