Link zur Startseite

Natura 2000 - Flaumeichenwälder im Grazer Bergland



GEBIETSBESCHREIBUNG

Fauna-Flora-Habitat-Gebiet

mittlere Seehöhe: 430 m
Fläche: 5 ha

Das Gebiet zählt zu den südlichsten Ausläufern des östlichen Grazer Berglandes, welches einen Teil des steirischen Randgebirges darstellt.
Direkt oder nur in sehr geringer Entfernung schließen an das Gebiet folgende naturräumliche Landschaften an:

Im Osten das dem Alpenvorland zugehörige oststeirische Riedelland, im Südosten das Grazer Feld mit dem Stadtgebiet von Graz und im Südwesten das westliche Grazer Bergland.

Geologisch zählt das Gebiet zum Grazer Paläozoikum, es stehen überwiegend Schichten der Dolomitsandstein-Folge an.

Die dominierenden Bodentypen sind: Protorendsina, Rendsina und Kalkbraunerde.
Der Großteil des Gebietes wird von xerothermen Vegetationskomplexen gebildet, die von Quercus pubescens dominiert werden, diese sind von Buchenwäldern des Cephalanthero-Fagion umgeben.


Gemeinden im Natura 2000-Gebiet
  
Gratkorn, Graz

 

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).