Rettungsmedaille

Beschreibung und Insignie

Rettungsmedaille
Rettungsmedaille © Land Vorarlberg

Rettungsgesetz (LGBl.Nr. 46/1979, 56/1990, 57/1997, 58/2001, § 13);
Verordnung zur Durchführung des Gesetzes über die Feuerwehrmedaille des Landes Vorarlberg (LGBl.Nr. 61/2000).


Ausstattung und Trageweise

Die Rettungsmedaille ist aus Bronze geprägt, versilbert und patiniert und hat einen Durchmesser von 40 mm. Die Vorderseite zeigt das Vorarlberger Landeswappen und die kreisförmige Umschrift „Für Lebensrettung - Land Vorarlberg". Die Rückseite zeigt im Vordergrund stürmische Wellenberge und dahinter inmitten eines Gebirgsmassivs, eingerahmt von einem Blitzzeichen und einer Sonne, einen aus der Gefahr Geborgenen im Arm seines Retters.

Die mehrmalige Verleihung wird auf dem Band der Rettungsmedaille durch eine aus demselben Material wie diese bestehende Spange mit einer entsprechenden Zahl ersichtlich gemacht.

Die Rettungsmedaille wird an einem dreieckig gefalteten grünen Band an der linken Brustseite getragen.

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).