Vorarlberg Goldenes Ehrenzeichen

Beschreibung und Insignie

Ehrenzeichen Gold
Ehrenzeichen Gold© Land Vorarlberg

Das Ehrenzeichen des Landes Vorarlberg kann seit 1963 für hervorragende Verdienste um das Land Vorarlberg und auf Sachgebieten, die in der Vollziehung Landessache sind, verliehen werden.

Für die Verleihung ist ein Landesehrenzeichenrat zuständig, der als Behörde beim Amt der Vorarlberger Landesregierung eingerichtet ist. Ein Sonderfall ist die Verleihung an Landeshauptmänner und Landtagspräsidenten.

Das Landesehrenzeichen wird in zwei Klassen verliehen. Für besondere Verdienste, vornehmlich wenn sie das Ansehen des Landes in bedeutender Weise fördern, ist das Ehrenzeichen als Goldenes Ehrenzeichen des Landes Vorarlberg, im Übrigen als Silbernes Ehrenzeichen des Landes Vorarlberg zu verleihen.

 

Ehrenzeichen in Gold

Das Ehrenzeichen in Gold ist die höchste Vorarlberger Landesauszeichnung. Der Landeshauptmann und der Präsident des Landtages erhalten es mit der Wahl durch den Landtag. Von diesen abgesehen dürfen höchstens 24 Personen gleichzeitig das „Goldene" besitzen.

 

Ausstattung und Trageweise

Das Goldene Ehrenzeichen besteht aus einem Komturkreuz und einem Flechtbandornament und ist an einem rot-weißen Halsband zu tragen. Das Kreuz ist von Spitze zu Spitze diagonal 55 mm groß und hat vier Balken, die an den Enden etwas verbreitert sind. Es ist aus Tombak geprägt, rot-weiß emailliert, echt vergoldet und trägt in der Mitte das Landeswappen. Das Flechtbandornament ist in Relief massiv ausgeführt und vergoldet. Es ist mit dem Kreuz und einer am Halsband befestigten vergoldeten Spange lose beweglich verbunden. Das Halsband ist 45 mm breit und 50 cm lang, moiriert und mit zwei Endbändern zu knoten.

 

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).