222 „Schlaglichter der Musikgeschichte" Online-Vortragsreihe Nr. 4

Herausragende Komponistenpersönlichkeiten im historischen Kontext: Carl Orff

Beginn:
10.02.2021, 19:00 Uhr
Ende:
10.02.2021, 21:00 Uhr
Anmeldung:
Die Anmeldefrist ist abgelaufen.
Hinweis:
Online (ZOOM)
Ort:
Bildungshaus St. Martin
Kehlbergstraße 35
8054  Graz
Tel: +43 316 28 36 55
E-Mail: st.martin-kurs@stmk.gv.at
Web: http://www.schlossstmartin.at/
Kategorie/ Preis:
pro Vortrag (Materialien und Zusammenfassung inbegriffen): € 25,00

„Das 20. Jahrhundert. Carl Orff als ein antik-bayerischer Musikdramatiker.“

Carl Orff
Carl Orff© Daniela Maria Brandt

Schlaglichtartig möchte dieser Kurs vier Jahrhunderte Musikgeschichte beleuchten. Als Kulminationspunkte musikhistorischer Entwicklung fungieren Leben und Werk herausragender Komponistenpersönlichkeiten des deutschen Sprachraums. Biographisches und Ästhetisches fließen dabei in solcher Weise zusammen, dass Zeitcharakteristik und künstlerische Individualität ein über bloße Beliebigkeit hinausführendes Bild zeichnen. Am Schaffen von vier Musikgenies aus Barock, Klassik, Romantik und klassischer Moderne möge sich erweisen, dass auf den ersten Blick „zufällig" erscheinende historische Prozesse im Rückblick „zwingend" wirken.

Referent:  Dr. Stephan Höllwerth (geb. 1973), Dirigent und Musikwissenschaftler

  • Abschlüsse in Orchesterdirigieren (Universität für Musik Wien) und Musikwissenschaft (Mozarteum Salzburg, Doktorat mit Auszeichnung)
  • Langjährige Erfahrung als Musikpädagoge und Sendungsgestalter (ORF); Vorträge u.a. für die „Gesellschaft für Musikforschung in Deutschland", seit 2015 Einführungsvorträge für die Bad Reichenhaller Philharmoniker
  • Musikalischer Leiter der Ensembles Diabelliorchester Musikum, Generationen Musikum, Kammerchor Salzburg u.a.
  • Gastauftritte bei RSO Wien, Westdeutsches Sinfonieorchester Böhlen, Bad Reichenhaller Philharmoniker u.a.

Technische Anforderung: Das Programm ZOOM muss auf Ihrem PC funktionieren und Sie benötigen eine stabile Internetverbindung. Eine eigene Kamera und ein eigenes Mikro sind für die Kommunikation mit dem Referenten von Vorteil, aber nicht zwingend notwendig.

Es besteht auch die Möglichkeit, Fragen im Chat zu stellen.

Mindestteilnahmezahl: 10

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).